Wählen Sie Ihre Nachrichten​

300 Jahre Freimaurerei: Das Streben nach Perfektion
Politik 1 6 Min. 28.06.2017

300 Jahre Freimaurerei: Das Streben nach Perfektion

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Am 24. Juni 1717 wurde in London die erste Großloge gegründet - die Geburtsstunde der Freimaurerei. Im Interview räumt der Großmeister der Grande Loge de Luxembourg, Jean Schiltz, mit Vorurteilen auf.

Interview: Dani Schumacher

Am 24. Juni 1717 wurde in London die erste Großloge gegründet. Es war die Geburtsstunde der Freimaurerei. Die „Grande Loge de Luxembourg“ feiert das Jubiläum mit einer akademischen Festsitzung. Im Interview räumt Großmeister Jean Schiltz mit alten Vorurteilen auf und erklärt, weshalb Logen auch nach 300 Jahren noch eine Daseinsberechtigung haben.

Herr Schiltz, sind die Logen nach 300 Jahren eigentlich noch zeitgemäß?

Die Freimaurerei ist nach den Religionskriegen in England entstanden, zur Zeit der Aufklärung ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

300 Jahre Freimaurertum: Zwischen Realität und Mythos
Sie sind geheimnisumwittert. Sie umweht der Nimbus der Verschwiegenheit und der Diskretion. Sie liefern immer wieder Stoff für Romane und Filme. Doch was die Freimaurer tun und welche Ziele die Logen verfolgen, weiß kaum jemand.
Die Grande Loge de Luxembourg feiert das 300jährige Bestehen der Freimaurerei u.a. mit einer "Porte ouverte" am 1. und 2. Juli.