Wählen Sie Ihre Nachrichten​

17.792 Arbeitslose: Winterliche Kälte auf dem Arbeitsmarkt
Politik 21.02.2017

17.792 Arbeitslose: Winterliche Kälte auf dem Arbeitsmarkt

Politik 21.02.2017

17.792 Arbeitslose: Winterliche Kälte auf dem Arbeitsmarkt

Bérengère BEFFORT
Bérengère BEFFORT
Im Januar 2017 waren 17.792 Personen als Jobsuchende bei der Agentur für Arbeit eingeschrieben. Der kalte Winter hinterlässt auch hier seine Spuren.

(BB) - Im Januar 2017 waren 17.792 Personen bei der Adem eingeschrieben. Auf Jahressicht geht die Arbeitslosenzahl zurück. Zwölf Monate zuvor waren es noch 18.368 Jobsuchende. Weniger erfreulich ist allerdings, dass die monatlichen Einschreibungen mehr als üblich angestiegen sind.

Zu den Zahlen: Im Januar 2017 haben 2.296 Personen ein Dossier bei der Adem eingereicht. Ein Drittel davon (801 Personen) haben sich fürs erste Mal bei der Agentur für Arbeit gemeldet. Ein Jahr zuvor, im Januar 2016, waren die monatlichen Einschreibungen mit 2150 Personen noch geringer.

Längere Ausfälle im Baugewerbe

Die höheren Einschreibungen sind besonders auf die Situation im Baugewerbe zurückzuführen. "Meistens ist es so, dass viele Interimsverträge im Dezember enden. Im Januar werden dann neue Verträge abgeschlossen. Im Januar 2017 ist es nun allerdings anders ergangen", erklärt ein Sprecher der Adem auf Nachfrage hin.

Schlechte Wetterbedingungen hätten dieses Jahr zu länger anhaltenden Ausfällen auf den Baustellen geführt. Mit dem Rückgang der Aktivitäten ist auch die Nachfrage an Arbeitskräften gesunken.

Von den rund 2.200 Einschreibungen stammt rund jede fünfte von einem Arbeiter des Baugewerbes, so der Sprecher weiter.

Positive Perspektiven könnten unter anderem die im Januar neu gemeldeten Stellen bieten. Die Unternehmen haben Anfang 2017 rund 400 Stellenangebote für den Bausektor angegeben.

Die allgemeine Entwicklung der Arbeitslosigkeit sehen Sie hier im Überblick:

Insgesamt liegt die saisonal bereinigte Arbeitslosenquote im Januar 2017 bei 6,2 Prozent. Diese Quote gilt für einen Arbeitsmarkt mit insgesamt 424.642 Erwerbstätigen.