Wählen Sie Ihre Nachrichten​

14 Schulklassen mit Infektionsketten
Politik 27.11.2020 Aus unserem online-Archiv

14 Schulklassen mit Infektionsketten

In der Woche des 16. November wurden 711 Schüler und 77 Lehrer positiv auf das Corona-Virus getestet.

14 Schulklassen mit Infektionsketten

In der Woche des 16. November wurden 711 Schüler und 77 Lehrer positiv auf das Corona-Virus getestet.
Foto: DPA
Politik 27.11.2020 Aus unserem online-Archiv

14 Schulklassen mit Infektionsketten

Das Bildungsministerium veröffentlichte am Freitag die neuesten Covid-Zahlen in den Schulen.

Zwischen dem 16. und dem 22. November wurden in Luxemburgs privaten und öffentlichen Grund- und Sekundarschulen insgesamt 788 Personen positiv auf Covid-19 getestet, darunter 711 Schüler und 77 Lehrer. Das sind 45 Schüler und 24 Lehrer mehr als in der Woche davor – in den nationalen Kompetenzzentren waren es vergangene Woche sechs Schüler und ein Lehrer. Das teilte das Bildungsministerium am Freitag  in einem Pressekommunikee mit. 


25.11.2020, Baden-Württemberg, Ditzingen: Schüler mit Mund- und Nasenschutz arbeiten in einer siebten Klasse einer Gemeinschaftsschule mit Tablets. Die Ministerpräsidenten der Länder wollen an diesem Mittwoch mit Kanzlerin Merkel (CDU) über eine Verlängerung der Corona-Maßnahmen beraten. Foto: Sebastian Gollnow/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Das erwartet die Schüler ab Montag
Die Pandemie bleibt nicht ohne Auswirkungen auf den Unterricht. Eine Übersicht der Änderungen.

In 14 Grundschulklassen (drei Schulen, 27 Schüler und sechs Lehrer) wurden Infektionsketten festgestellt (Szenario 4). Im Secondaire ist es zu keiner Infektionskette gekommen. 

Fondamental und Secondaire zusammengenommen hat es in der vergangenen Woche in 833 Klassen positive Fälle gegeben – die meisten (474) waren Einzelfälle (Szenario 1), gefolgt von 191 Fällen in Szenario 2. 90 Fälle wurden Szenario 3 zugeordnet. 

In der Vorwoche waren 690 Klassen betroffen. Die meisten Fälle (579) wurden Szenario 1 zugeordnet, gefolgt von 116 Fällen in Szenario 2 und 24 Fälle in Szenario 3. In der Woche vom 9. November wurden keine Fälle Szenario 4 zugeordnet.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema