Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Politik

Der Mietwohnungsmarkt ist hart umkämpft. Wer eine passende Wohnung gefunden hat, traut sich oft nicht, gegen den Vermieter vorzugehen, aus Angst, die Wohnung zu verlieren.

Neues Gesetz soll Mieter besser schützen

Der Mietwohnungsmarkt ist hart umkämpft. Wer eine passende Wohnung gefunden hat, traut sich oft nicht, gegen den Vermieter vorzugehen, aus Angst, die Wohnung zu verlieren.
Mit einem neuen Mietgesetz will die Regierung Mieter vor Ausbeutung und überhöhten Mietpreisen schützen. Minister Henri Kox hat das Gesetz am Mittwoch vorgestellt.

Vor 75 Jahren: Luxemburg im politischen Vakuum

Fünf Monate lang ersetzte 1945 eine „Assemblée consultative“ die Abgeordnetenkammer, um der aus dem Exil zurückgekehrten luxemburgischen Regierung zur Seite zu stehen – beratend, aber ohne legislative Macht.
Politik, Jean-Jacques Rommes: Meinung CES zum Teletravail, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort

Telearbeit: "Ein ganz, ganz komplexes Thema"

Politik, Jean-Jacques Rommes: Meinung CES zum Teletravail, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Der Präsident des Wirtschafts- und Sozialrats Jean-Jacques Rommes zum Stand der Diskussionen über das Gutachten zur Telearbeit: "Es wird kein Recht auf Telearbeit geben."
Nico Dhamen (l.) und Anne Gruber ziehen im April durch Fels und Ernzen, um als ehrenamtliche Botschafter des Luxemburger Roten Kreuzes um finanzielle Unterstützung zu bitten.

Solidarität in der Krise: Das Rote Kreuz passt sich Corona an

Nico Dhamen (l.) und Anne Gruber ziehen im April durch Fels und Ernzen, um als ehrenamtliche Botschafter des Luxemburger Roten Kreuzes um finanzielle Unterstützung zu bitten.
Die "Croix Rouge" kommt trotz Corona bei Geld- und Blutspenden auf das Vorjahresniveau, während für internationale Projekte Geldmittel fehlen.
Das Label, das die Regierung schaffen möchte, um den Verkauf und Verzehr regionaler Produkte anzuregen, stößt beim Mouvéco auf Kritik.

Mouvéco kritisiert geplantes Label für regionale Produkte

Das Label, das die Regierung schaffen möchte, um den Verkauf und Verzehr regionaler Produkte anzuregen, stößt beim Mouvéco auf Kritik.
Um die Vermarktung regionaler Produkte anzukurbeln, plant die Regierung ein Regional-Label. Am Mittwoch soll es vom Ministerrat gutgeheißen werden. Doch das Projekt stößt beim Mouvéco auf heftigen Widerstand.

Gesundheitsministerin Lenert trifft saarländische Amtskollegin

Am Dienstag traf Gesundheitsministerin Paulette Lenert ihre saarländische Amtskollegin in Perl. Das Ziel ist ein grenzübergreifender Pandemieplan, der bereits Ende des Jahres vorgestellt werden könnte.
IPO,Kirche in Hollerich. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort

Frühere Kirchenfabrik aus Hollerich vor Gericht

IPO,Kirche in Hollerich. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Der Kirchenfonds klagt wegen ausstehender Mieteinnahmen gegen die frühere Kirchenfabrik aus Hollerich.
French Interior Minister Gerald Darmanin talks to officials in front of the Church of Saint-Etienne after attending a mass in the city of Saint-Etienne-du-Rouvray near Rouen, northwestern France on July 26, 2020, during a tribute to Father Jacques Hamel who was assassinated in the church of Saint-�tienne du Rouvray in 2016 as France was experiencing a wave of attacks claimed by the Islamic State. - Hamel, aged 85, was conducting mass in the northern town of Saint-Etienne-du-Rouvray, near Rouen, when two 19-year-olds burst into the church and slit his throat in front of five worshippers on July 26, 2016. The gruesome attack caused widespread horror, coming two weeks after a radical used a truck to crush 86 people to death in the southern city of Nice. The teenagers, who had pledged loyalty to the Islamic State group, were killed in a police operation to free the worshippers, whom they had taken hostage. (Photo by Sameer Al-DOUMY / AFP)

Du tabou au verrou: les outrances du féminisme

French Interior Minister Gerald Darmanin talks to officials in front of the Church of Saint-Etienne after attending a mass in the city of Saint-Etienne-du-Rouvray near Rouen, northwestern France on July 26, 2020, during a tribute to Father Jacques Hamel who was assassinated in the church of Saint-�tienne du Rouvray in 2016 as France was experiencing a wave of attacks claimed by the Islamic State. - Hamel, aged 85, was conducting mass in the northern town of Saint-Etienne-du-Rouvray, near Rouen, when two 19-year-olds burst into the church and slit his throat in front of five worshippers on July 26, 2016. The gruesome attack caused widespread horror, coming two weeks after a radical used a truck to crush 86 people to death in the southern city of Nice. The teenagers, who had pledged loyalty to the Islamic State group, were killed in a police operation to free the worshippers, whom they had taken hostage. (Photo by Sameer Al-DOUMY / AFP)
Le mouvement #metoo a produit un discours intangible: quiconque le conteste est méprisable.
Das psychosoziale Personal in den Sekundarschulen berät Schüler, Eltern und Lehrer.

Sekundarschulpersonal wehrt sich gegen Zwangsüberstunden

Das psychosoziale Personal in den Sekundarschulen berät Schüler, Eltern und Lehrer.
Das edukative und psychosoziale Personal in den Sekundarschulen soll künftig eine obligatorische 44-Stunden-Woche leisten. Die Personalvertretung APPSAS reagiert.
IPO , ADR , Bilanz Chambersession , Fernand Kartheiser , Gast Giberyen , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort

ADR: Gibéryen geht, Kartheiser kritisiert

IPO , ADR , Bilanz Chambersession , Fernand Kartheiser , Gast Giberyen , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Bei ihrem Fraktionsessen verabschiedet die ADR ihr langjähriges Aushängeschild Gast Gibéryen nach 31 Jahren Chamber in die Politrente. Fernand Kartheiser nimmt sich unterdessen die politischen Gegner zur Brust.
Das Bildungsministerium möchte die Arbeitsbedingungen des edukativen und psychoszialen Personals in den Schulen und Kompetenzzentren vereinheitlichen.

Offener Brief an Claude Meisch: "Vor vollendete Tatsachen gestellt"

Das Bildungsministerium möchte die Arbeitsbedingungen des edukativen und psychoszialen Personals in den Schulen und Kompetenzzentren vereinheitlichen.
Fünf Gewerkschaften werfen Bildungsminister Meisch (DP) vor, die Arbeitsbedingungen des edukativen Personals im Bildungswesen verschlechtern zu wollen. Das Bildungsministerium reagiert.

Piraten: "Besser und früher informieren"

Die Piraten halten Rückblick und fordern einen Bericht zur Krisenbewältigung.
IPO , PK Police , vlnr  Philippe Schrantz ,  Henri Kox , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort

Polizei: 847 neue Posten bis 2023

IPO , PK Police , vlnr  Philippe Schrantz ,  Henri Kox , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Bei der Polizei will man dem aktuellen Personalmangel mit einer Rekrutierungsoffensive begegnen. Dies soll unter anderem durch eine veränderte Aufnahmeprozedur erreicht werden.
Politik, Interview Frank Engel, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort

Frank Engel: Ruf nach Regeln

Politik, Interview Frank Engel, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Der CSV-Präsident fordert im "Wort"-Interview klare Verhaltensregeln in der Corona-Krise und deren rigorose Umsetzung. Der Zustand seiner Partei bereitet ihm zum Teil Sorgen.
Grenzuebergang in Schengen

Risikogebiet Luxemburg: Schluss mit den Krokodilstränen!

Grenzuebergang in Schengen
Nach den bis Mitte Mai andauernden Grenzkontrollen heißt es für Luxemburger in Deutschland nun abermals „Einreise verboten“.
Déi Gréng haben sich für die Bilanzpressekonferenz die Hostellerie du Gruenewald als Location ausgesucht.

"Grüne Themen wieder in den Vordergrund rücken"

Déi Gréng haben sich für die Bilanzpressekonferenz die Hostellerie du Gruenewald als Location ausgesucht.
Die Covid-Krise hat grüne Themen in den Hintergrund gedrängt. Déi Gréng sind allerdings voller Hoffnung, dass ihre Themen bald wieder im Fokus der Öffentlichkeit stehen.
Die meisten Ansteckungen passieren nach wie vor durch unvorsichtiges Verhalten in ganz banalen Situationen, sagt Gesundheitsministerin Paulette Lenert (LSAP):

Drittes Covid-Gesetz: Mehr Restriktionen und Sanktionen

Die meisten Ansteckungen passieren nach wie vor durch unvorsichtiges Verhalten in ganz banalen Situationen, sagt Gesundheitsministerin Paulette Lenert (LSAP):
Am Donnerstag verabschiedete das Parlament das dritte Covid-Gesetz. Es sieht neue Einschränkungen im privaten Bereich und zusätzliche Sanktionen vor.
An Airbus A330 Multi Role Tanker Transport (MRTT), a variant of the KC-45 tanker is shown while refueling two probe-equipped F/A-18 fighter aircraft in this handout photograph taken November 2009 and released on July 9, 2010. The U.S. Air Force prepared on February 24, 2011 to announce the winner of an epic $35 billion procurement battle between Boeing and Airbus over 179 aerial refueling planes, its third attempt to start replacing a fleet of planes built before humans first landed on the moon. REUTERS/EADS North America/Handout (UNITED STATES - Tags: MILITARY BUSINESS TRANSPORT) FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS

Fast 600 Millionen für Militärflugzeuge

An Airbus A330 Multi Role Tanker Transport (MRTT), a variant of the KC-45 tanker is shown while refueling two probe-equipped F/A-18 fighter aircraft in this handout photograph taken November 2009 and released on July 9, 2010. The U.S. Air Force prepared on February 24, 2011 to announce the winner of an epic $35 billion procurement battle between Boeing and Airbus over 179 aerial refueling planes, its third attempt to start replacing a fleet of planes built before humans first landed on the moon. REUTERS/EADS North America/Handout (UNITED STATES - Tags: MILITARY BUSINESS TRANSPORT) FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS
Die Chamber hat ein Gesetzesprojekt angenommen, demzufolge Luxemburg 598 statt ursprünglich vorgesehenen 172 Millionen Euro für die Anschaffung von acht Mehrzweck-Tank- und Transportflugzeugen zahlt.
Politik, Bilan parlementaire Déi Lénk, David Wagner, Marc Baum, foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort

Déi Lénk: "Jeder Minister macht, was er will"

Politik, Bilan parlementaire Déi Lénk, David Wagner, Marc Baum, foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Marc Baum und David Wagner von Déi Lénk ziehen Bilanz des Parlamentsjahres und hadern mit der Regierung: Keine Kommunikation, Vertrauen verspielt und technisch schlechte Gesetze.
Luxtimes, Interview Henri Kox, Foto: Lex Kleren/Luxtimes

Henri Kox übernimmt Ressort der Inneren Sicherheit

Luxtimes, Interview Henri Kox, Foto: Lex Kleren/Luxtimes
Wohnungsbauminister Henri Kox wird neuer Polizeiminister. Bislang betreute er das Ressort für Innere Sicherheit lediglich als Ministre délégué. Vizepremier François Bausch bleibt Verteidigungsminister.