Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zurück zur Werbung
Panorama 3 3 Min. 23.03.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Zurück zur Werbung

Für den Hausputz rausgeputzt: Die Hausfrau von einst schwärmt von ihrem liebsten Reinigungsmittel.

Zurück zur Werbung

Für den Hausputz rausgeputzt: Die Hausfrau von einst schwärmt von ihrem liebsten Reinigungsmittel.
Foto: Screenshot
Panorama 3 3 Min. 23.03.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Zurück zur Werbung

Nicole WERKMEISTER
Nicole WERKMEISTER
Anzeigen gibt es im „Luxemburger Wort“ schon seit der Erstausgabe am 23. März 1848. Der Rückblick durch die Jahrzehnte zeigt so manch amüsante Reklame. Ganz besonders unterhaltsam wird es während der 1980er-Jahre, mit den TV-Spots der Luxemburger Unternehmen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Zurück zur Werbung“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Zurück zur Werbung“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ausgerechnet Marianne: Das soziale Netzwerk Facebook hat das berühmte Gemälde "Die Freiheit führt das Volk" von Eugène Delacroix zensiert - Nacktheit sei auf Facebook nicht zulässig. "Ein Fehler", hieß es später.
Das Original von Delacroix' Gemälde "La liberté guidant le peuple" hängt im Louvre - für Facebook zunächst kein Argument.
So wichtig wie die Trophäen sind auch die Kleider, die bei den Oscars aufgetragen wurden. Ein Besuch im Atelier von Louis Vuitton, wo zauberhafte Roben kreiert werden.
„LEIWE BOY“ von Jacques Schneider
Bekannt ist Jacques Schneider vor allem für seine künstlerischen Arbeiten. Seit dieser Woche können die Besucher seines Ateliers im Bahnhofsviertel auch Kleidung mit von ihm entworfenen Motiven erstehen – Mode, die ursprünglich nur für ihn gedacht war.