Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zu Hause, wo die Straße hinführt
Panorama 6 5 Min. 10.08.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Zu Hause, wo die Straße hinführt

Tascha und Patrick Befort leben und arbeiten im umgebauten Lieferwagen.

Zu Hause, wo die Straße hinführt

Tascha und Patrick Befort leben und arbeiten im umgebauten Lieferwagen.
Foto: Cora Trinkaus
Panorama 6 5 Min. 10.08.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Zu Hause, wo die Straße hinführt

Nicole WERKMEISTER
Nicole WERKMEISTER
Tascha und Patrick Befort haben das normale Leben hinter sich gelassen und bereisen gemeinsam die Welt – ein Gespräch

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Zu Hause, wo die Straße hinführt“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Zu Hause, wo die Straße hinführt“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

So reist Europa 2019
Öfter, dafür kürzer verreisen, möchten immer mehr Menschen. Dabei gefällt Touristen der Aktivurlaub in der Stadt oder auf dem Land, gerne mit Kulturprogramm.
Scenic summer sunset view of Nyhavn pier with color buildings, ships, yachts and other boats in the Old Town of Copenhagen, Denmark
Vom Luxusmobil bis zum Retro-Camper
Wer seinen Porsche mit zum Urlaubsgepäck zählt, konnte auf dem Caravan Salon in Düsseldorf passende Luxus-Reisemobile finden. Aber auch der normale Freizeitcamper wurde mit einigen Innovationen überrascht.
Der erste Caravan mit einem eigenen Elektro-Antrieb.
Wellnesstrend Barfußwandern: Tut echt nicht weh
Barfuß über Stock und Stein: das ist beispielsweise in Medernach möglich. Télécran hat Jenny Da Fonseca und Tom Schartz, die Gründer der Gruppe „Nupieda“, begleitet – barfuß selbstverständlich.
Barfuss Wandern, Foto Lex Kleren