Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wiener Ball: „Alles Walzer!“ im Cercle Cité
Panorama 23 19.03.2017

Wiener Ball: „Alles Walzer!“ im Cercle Cité

Nach einjähriger Pause fand am Samstag die 26. Auflage des „Wiener Ball“ statt. Den passenden Rahmen für dieses gesellschaftliche Ereignis, das sich an die traditionsreiche Wiener Ballkultur anlehnt, boten einmal mehr die stilvollen Räumlichkeiten des „Cercle Cité“.

von Joseph Lorent

Die rund 300 Gäste erlebten eine niveauvolle Abendveranstaltung voller Wiener Flair mit klassischer und moderner Tanzmusik, mitreißenden Showeinlagen, einem Gala-Diner und einer Tombola zugunsten des „Kannerservice“ der Stiftung „Omega 90“.

Als Ehrengäste konnte Präsident Christoph Rosenberg vom „Komitee „Wiener Ball“ die österreichischen Botschafter Gregor Schusterschitz (Luxemburg) und Christine Freilinger (Moldawien), den britischen Botschafter John Marshall, die US-Geschäftsträgerin Alison Shorter-Lawrence, Aurore Brou vom Pariser Wienerball-Komitee, Gemeinderätin Claudine Als als Vertreterin der Stadt Luxemburg und den Abgeordneten Marc Angel begrüßen.

Wie in Wien üblich erhielten die Besucherinnen zu Beginn des Balls eine „Damenspende“ in Form eines kleinen Geschenkes. Die feierliche Balleröffnung übernahm traditionsgemäß ein aus 16 Paaren bestehendes Jungdamen- und Jungherrenkomitee unter der Choreographie des Luxemburger Profitänzers Guy Rosen.

Für die musikalische Gestaltung des Balls sorgten abwechselnd das Wiener-Ball-Orchester unter der Leitung von Martin Elmquist und die französische Band „Chic Planet“. Ein Höhepunkt war der Auftritt der lyrischen Sopranistin Claudia Moulin-Galli, eine Luxemburgerin mit italienisch-portugiesischen Wurzeln, die ihr Können mit Mozart- und Strauss-Arien unter Beweis stellte. Für eine heiße Mitternachtseinlage sorgte das junge belgische Meisterpaar in lateinamerikanischen Tänzen: Irina Perez-Lopez und Giuseppe Dellaria.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema