Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Wenn Ihr Kind nichts lernt": Supermarkt weist freche Kundin zurecht
Panorama 31.05.2019 Aus unserem online-Archiv

"Wenn Ihr Kind nichts lernt": Supermarkt weist freche Kundin zurecht

Die Supermarktkette Edeka kontert auf Facebook einer Mutter, die sich respektlos gegenüber einer Fleischfachverkäuferin verhalten hat.

"Wenn Ihr Kind nichts lernt": Supermarkt weist freche Kundin zurecht

Die Supermarktkette Edeka kontert auf Facebook einer Mutter, die sich respektlos gegenüber einer Fleischfachverkäuferin verhalten hat.
Symbolbild: pixabay.com
Panorama 31.05.2019 Aus unserem online-Archiv

"Wenn Ihr Kind nichts lernt": Supermarkt weist freche Kundin zurecht

Irgendwann ist das Fass voll: Nach einer respektlosen Äußerung einer Kundin schlagen die Verantwortlichen eines Lebensmittelgeschäfts in Bayern auf Facebook zurück – und ernten viel Zuspruch.

(jt) – Arbeitenden Menschen sollte man im Alltag stets mit Respekt begegnen, egal welchen Beruf sie ausüben – diesen Leitsatz bekommen viele Kinder von ihren Eltern eingeschärft. Aber nicht immer gehen Erwachsene bei der Erziehung ihres Nachwuchses mit gutem Beispiel voran, wie ein aktueller Fall aus Deutschland beweist.


ARCHIV - 25.03.2018, Großbritannien, ---: ILLUSTRATION - Das Facebook-Logo wird auf einem Smartphone gespiegelt, das auf einer Tastatur liegt. Facebook bereitet laut einem Pressebericht den Start einer eigenen Kryptowährung vor. Im Mittelpunkt der Pläne stehe eine digitale Währung, die Facebook-Nutzer künftig nicht nur untereinander tauschen und für Käufe über das soziale Netzwerk nutzen, sondern auch bei Transaktionen im Internet einsetzen können, berichtete das «Wall Street Journal» (WSJ) am 03.05.2019 unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Foto: Dominic Lipinski/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Wer nichts zahlt, ist selbst das Produkt
Facebook-Gewinnspiele und Verlosungen erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch dahinter stecken zumeist Betrüger.

In einer Filiale der Supermarktkette Edeka in Bayern soll eine Kundin neulich mit dem Finger auf die Verkäuferin hinter der Fleischtheke gezeigt und zu ihrem Kind gesagt haben: "Wenn Du weiterhin nichts für die Schule lernst, dann stehst Du auch mal dort hinten!" 

Die Filialleitung ließ sich den Spruch nicht bieten – und machte den Vorfall nun über Facebook öffentlich. "Dem können wir nicht zustimmen!", entgegnet der Edeka-Markt der respektlosen Kundin. "Wenn Ihr Kind weiterhin nichts lernt, dann steht es in der Schlange am Arbeitsamt! In unseren Filialen arbeiten nämlich nur gut ausgebildete Fachkräfte, mit Schulabschluss und abgeschlossener Berufsausbildung, viele mit mittlerer Reife, einige sogar mit Abitur." 

Anschließend erteilt die Edeka-Filiale der Frau noch eine moralische Standpauke: „Einen Abschluss in Empathie und Menschlichkeit, Respekt und Wertschätzung erhält Ihr Kind nicht in der Schule – aber das erledigen wir später gerne für Sie. Falls Ihr Kind doch den Abschluss schafft. Und mit etwas Glück vielleicht dann doch hinter unserer Fleischtheke steht und eine Ausbildung macht. Und Menschen wie Sie dann trotzdem mit einem Lächeln bedient. Da es gelernt hat, dass jeder Mensch Respekt verdient hat. Auch wenn es manchmal etwas schwerer fällt!“   

Auf dem sozialen Netzwerk erhält die Edeka-Filialleitung viel Zuspruch. Der Beitrag wurde mittlerweile mehr als 34.000 Mal geteilt und 73.000 Mal geliked.  "Die Kinder solcher Eltern können einem nur leid tun", schreibt eine Nutzerin unter dem Post. "Egal, ob mein Kind hinter einer Fleischtheke steht oder in einem Büro sitzt, Hauptsache, mein Kind ist glücklich mit dem, was es macht."

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.