Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wenn Hochzeit, dann richtig!
Panorama 10 3 Min. 02.10.2018 Aus unserem online-Archiv

Wenn Hochzeit, dann richtig!

Yves und Laila Zolver waren mehr als zehn Jahre zusammen, bis er ihr die Frage aller Fragen stellte.

Wenn Hochzeit, dann richtig!

Yves und Laila Zolver waren mehr als zehn Jahre zusammen, bis er ihr die Frage aller Fragen stellte.
Foto: Steven Cornelius Photography
Panorama 10 3 Min. 02.10.2018 Aus unserem online-Archiv

Wenn Hochzeit, dann richtig!

Sarah MUENCHEN
Sarah MUENCHEN
Laila und Yves Zolver sind nicht nur ein Paar, sondern auch beste Freunde. Heirat war für beide nie ein Thema. Bis zu dem Tag am Meer...

Dieser Artikel erschien in der Télécran-Ausgabe vom 19. September. Die neue Ausgabe erscheint am 02. Oktober (siehe nachfolgendes Cover).

Mehr als zehn Jahre waren sich Laila Schanck und Yves Zolver einig: Heiraten, nein, das ist nichts für sie. Sie waren glücklich miteinander, alles war perfekt – auch ohne Ring am Finger. „Wir hatten schon öfter darüber gesprochen und wollten das beide nicht“, erzählt Yves Zolver. Doch am 18. August 2018 gaben sie sich in der Kirche in Greiveldingen das Ja-Wort und das Versprechen, einander immer treu zu bleiben.

Das große Poesiealbum der Politiker / Mitmachen, Mut machen: Kampf gegen Brustkrebs / Neues Feuerwehrmuseum in Wiltz
Das große Poesiealbum der Politiker / Mitmachen, Mut machen: Kampf gegen Brustkrebs / Neues Feuerwehrmuseum in Wiltz

Wie kam es dazu? Laila, die nun Zolver heißt, fängt an zu erzählen: „Ich habe damals im Bioladen in Munsbach gearbeitet, wo mein Vater einer der Verantwortlichen war.“ Der Betrieb sollte ausgebaut werden, ein Supermarkt und ein Restaurant waren geplant. Was fehlte, war ein Koch. Yves Zolver ist Koch, suchte gerade einen neuen Job und wurde prompt zum Vorstellungsgespräch eingeladen. „Ich habe die Büroräume nicht gefunden und im Laden nach dem Weg gefragt“, erinnert er sich.

Beim ersten Date versetzt

Laila Schanck fiel der „liebe Mann“ direkt auf, sie sprach ihren Vater abends darauf an und der verkündete ihr eine Woche später, er habe den „lieben Mann“ eingestellt. Doch bis Yves Zolver und Laila Schanck ein Paar wurden, dauerte es noch eine ganze Weile. Zolver fragte sie nach einem ersten Date, versetzte sie dann aber. „Ich habe ihm aber noch eine Chance gegeben“, erinnert sich seine Frau und lacht.

Dann ging alles ganz schnell: Nach einem halben Jahr zogen sie zusammen. Sechs Jahre arbeiteten sie im selben Betrieb. Sie sind nicht nur ein Paar, sondern auch beste Freunde. Yves Zolver: „Wir erzählen uns alles und sind immer füreinander da.“ Doch an Hochzeit dachten sie nie.

Die Verkäuferin hat mir sogar zugesichert, dass ich den Ring zurück bringen kann, falls ich mich doch umentscheide, oder mich nicht traue, zu fragen.

Bis zu der Kreuzfahrt im Januar 2017. „Als wir diese Reise gebucht hatten, musste ich immer öfter daran denken, dass es doch schön wäre zu heiraten“, erzählt der 33-Jährige. Er fährt mehrmals in die Stadt, denkt daran, dass er und sein „Maischen“ doch eigentlich nie heiraten wollten, grübelt, zaudert, schaut sich mehrere Ringe an und kauft schließlich einen. „Die Verkäuferin hat mir sogar zugesichert, dass ich den Ring zurück bringen kann, falls ich mich doch umentscheide, oder mich nicht traue, zu fragen.“

Im Urlaub trägt er den Ring mit sich herum, wartet auf den perfekten Moment. Dann als die beiden nach einer Quadtour alleine auf einem langen Steg ins mexikanische Meer schauen, traut er sich. Er nimmt den Ring aus seiner Tasche und ... Schweigen. Er sagt: „Du musst auch was sagen.“ Sie antwortet: „Du musst auch was fragen.“

Meine Frau ist meine Prinzessin und ich wollte, dass an diesem Tag alles perfekt ist.

Beide lachen, als sie an die Situation zurückdenken. „Ich habe nie mit einem Antrag gerechnet, aber als er mich gefragt hat, habe ich mich sehr gefreut“, sagt die 35-Jährige. Noch auf dem Weg zurück zum Kreuzfahrtschiff beginnen sie mit der Planung. Denn da sind sie sich ebenfalls einig: Wenn Hochzeit, dann richtig. Mit Kutschfahrt, großer Feier, 90 Gästen und allem drum und dran feiern sie am 18. August in einem Hotel in Canach. Yves Zolver: „Meine Frau ist meine Prinzessin und ich wollte, dass an diesem Tag alles perfekt ist. Es war genauso wie wir es uns vorgestellt haben.“


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ein "Ja" unter blauem Himmel
Die Côte d’Azur ist nicht nur als Urlaubsziel beliebt. Nadja Burg und Sébastien Remy aus Fenningen haben Südfrankeich als jenen Ort ausgewählt, an dem sie für immer „Ja“ zueinander sagten.
Für immer füreinander
„In guten und in schlechten Zeiten“, heißt es im Eheversprechen, das sich Brautleute am Tag ihrer Heirat geben. Christiane Felten und Roby Noël aus Lamadelaine haben beide Seiten in ihrer 40-jährigen Ehe erlebt.
Christiane Felten und Roby Noël sind seit vier Jahrzehnten verheiratet.
Jahrzehnte inniger Liebe
Guy Allamano und Pierrette Heuwert haben ihren 70. Geburtstag noch vor sich, blicken aber bereits auf 50 gemeinsame Ehejahre zurück. Dass das Paar aus Esch-Alzette sehr jung heiratete, hatte einen besonderen Grund.
Guy Allamano und Pierrette Heuwert können nicht ohneeinander. Sie sind seit ihrer Jugend ein Paar.
Kräuter im Brautstrauß
Kräuter spielten einst eine wichtige Rolle bei der Hochzeit. Ihre Symbolik hat jedoch an Bedeutung verloren. Derzeit erleben sie jedoch ein Comeback.
ARCHIV - Zum Themendienst-Bericht von Melanie Öhlenbach vom 29. März 2018: Kräuter wie Oregano und Thymian werden gern mit hübschen Blumen gemischt in Brautsträußen verwendet. 
(Archivbild vom 13.04.2015/Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher.) Foto: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++
Auf immer und ewig: Heiraten nach Maß
Die Hochzeit gilt als der schönste Tag im Leben. Und der will gut geplant sein. Doch einfach ist das nicht. Wedding Planner helfen dabei, den Überblick zu behalten.