Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wasserstoffforschung: "Porphyrine sind fast schon magisch"
Panorama 5 Min. 06.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Wasserstoffforschung: "Porphyrine sind fast schon magisch"

Auch neue Materialien spielen eine Rolle – wie Plastik, das mit einer photokatalytischen Dünnschicht überzogen ist.

Wasserstoffforschung: "Porphyrine sind fast schon magisch"

Auch neue Materialien spielen eine Rolle – wie Plastik, das mit einer photokatalytischen Dünnschicht überzogen ist.
Foto: LIST
Panorama 5 Min. 06.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Wasserstoffforschung: "Porphyrine sind fast schon magisch"

Sarah SCHÖTT
Sarah SCHÖTT
Nicolas Boscher vom Luxembourg Institute of Science and Technology (LIST) forscht an alternativen Möglichkeiten der Wasserstoffproduktion.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Wasserstoffforschung: "Porphyrine sind fast schon magisch"“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Wasserstoffforschung: "Porphyrine sind fast schon magisch"“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wasserstoffproduktion: Der Weg zu einer grüneren Chemie
In der Reihe „Forschung in Luxemburg” präsentiert das „Luxemburger Wort” die Stipendiaten des European Research Council aus dem Großherzogtum. Dieses Mal: Nicolas Boscher, der eine neue und nachhaltige Methode zur Wasserstoffproduktion entwickelt.