Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Was Schwarze Löcher mit Smartphones zu tun haben
Panorama 2 Min. 06.10.2020

Was Schwarze Löcher mit Smartphones zu tun haben

Ulf Danielsson, ein Mitglied der Königlich-Schwedischen Akademie der Wissenschaften, beim Versuch, das Phänomen der Schwarzen Löcher zu erklären.

Was Schwarze Löcher mit Smartphones zu tun haben

Ulf Danielsson, ein Mitglied der Königlich-Schwedischen Akademie der Wissenschaften, beim Versuch, das Phänomen der Schwarzen Löcher zu erklären.
Foto: AFP
Panorama 2 Min. 06.10.2020

Was Schwarze Löcher mit Smartphones zu tun haben

Drei herausragende Wissenschaftler werden in diesem Jahr für ihre Forschungen zu Schwarzen Löchern mit dem Physik-Nobelpreis geehrt. Ein Experte erklärt, was die komplexe Forschung mit GPS-Systemen zu tun hat.

(dpa) - Schwarze Löcher sind quasi unsichtbar. Dass sie und die sie beschreibenden Theorien trotzdem eine wichtige Rolle für die Menschheit spielen, erklärt der Experte Ariel Goobar von der Königlich-Schwedischen Akademie der Wissenschaften in Stockholm.

Den Begriff „Schwarzes Loch“ hat fast jeder schon einmal gehört, aber die wenigsten verstehen, welche Rolle diese Gebilde spielen. Deshalb die Frage: Welchen Nutzen haben diese Phänomene und die damit verbundene Forschung für die Menschheit?

Wenn man das erste Mal davon hört, dann denkt man, dass diese Dinge 25.000 Lichtjahre entfernt passiert sind. Wenn man das aber aus größerer Perspektive betrachtet, dann ist dieselbe Theorie, die die Existenz von Schwarzen Löchern vorhergesagt hat, genau die Theorie, ohne die wir nicht leben könnten, wenn wir mit GPS navigieren. Sie benutzen die Allgemeine Relativitätstheorie jeden Tag, da wir ohne die von ihr bereitgestellten Korrekturen nicht navigieren könnten. Und das ist dieselbe Theorie, die erklärt, wie verschieden Uhren rund um Schwarze Löcher ticken.


A bust of Alfred Nobel is pictured prior to the announcement of the winners of the 2020 Nobel Prize in Physiology or Medicine at the Karolinska Institute in Stockholm, Sweden, on October 5, 2020. (Photo by Jonathan NACKSTRAND / AFP)
Nobelpreis für Forschung zu Schwarzen Löchern
Am zweiten Tag der Nobelpreis-Bekanntgaben stellte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften am Dienstag die Preisträger im Bereich Physik vor.

Wie genau hilft das GPS-Systemen?

Schwarze Löcher sind in der Hinsicht extrem, dass sich die Zeit sehr stark verlangsamt, wenn man sich einem nähert. Es ist gleichzeitig wahr, dass die Zeit auf der Erdoberfläche nicht dieselbe Geschwindigkeit wie bei den Satelliten hat, die wir benutzen. Damit das GPS-Timing für unsere Telefone also tatsächlich einen Sinn ergibt, müssen wir beide Relativitätstheorien von Einstein benutzen. Einmal die Spezielle und einmal die Allgemeine, die einem sagt, wie Uhren anders ticken, je nachdem wie stark die Anziehung ist, die eine Uhr erfährt. Die Schwarzen Löcher sind dabei das Extremste. Um also zu verstehen, ob diese Theorien „richtig“ sind, lieben wir diese Schwarzen Löcher.

Unter den drei diesjährigen Preisträgern ist mit Andrea Ghez erst die vierte Frau, die mit dem Preis in Physik ausgezeichnet wird, nach Donna Strickland als dritte vor zwei Jahren. Werden in den nächsten Jahren mehr Frauen unter den Preisträgern sein?

Davon gehe ich aus. Ich denke, das ist ein sehr natürlicher Prozess in der Hinsicht, dass die Zahl der Frauen in der Physik, in der Topwissenschaft, die Zahl der Professorinnen mit der Zeit zunimmt. Der Preis ist dabei keine Ausnahme. Es benötigt oft eine Weile, um die Bedeutung einer Entdeckung herauszufinden. Mit der Zeit und während wir mehr und mehr Frauen in Führungspositionen in der Physik sehen, wird es nur natürlich sein, immer mehr Preisträgerinnen zu haben. Ich sehe keinen Grund, warum das nicht so sein sollte.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema