Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Warum ist Ivana Trump auf dem Golfplatz begraben?
Panorama 01.08.2022
Exfrau von Donald Trump

Warum ist Ivana Trump auf dem Golfplatz begraben?

Ivana Trump wurde 73 Jahre alt.
Exfrau von Donald Trump

Warum ist Ivana Trump auf dem Golfplatz begraben?

Ivana Trump wurde 73 Jahre alt.
Foto: Jewel Samad / AFP
Panorama 01.08.2022
Exfrau von Donald Trump

Warum ist Ivana Trump auf dem Golfplatz begraben?

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
Die letzte Ruhestätte der Ex-Frau des Ex-Präsidenten sorgt für Spekulationen. Die Wahl des Ortes ist möglicherweise finanziell motiviert.

Am 14. Juli starb Ivana Trump, erste Ehefrau des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump und Mutter seiner Kinder Don jr, Ivanka und Eric. Sie wurde 73 Jahre alt. Bilder von einem Leichenzug zur Trauerfeier in einer New Yorker Kirche machten über die Fotoagenturen die Runde in den Medien. 


NEW YORK, NEW YORK - JULY 20: Pallbearers carry the casket at the funeral of Ivana Trump at St. Vincent Ferrer Roman Catholic Church on July 20, 2022 in New York City. Ivana Trump, the first wife of former president Donald Trump, died at the age of 73 after a fall down the stairs of her Manhattan home.   John Lamparski/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==
Familie und Freunde erweisen Ivana Trump die letzte Ehre
Die Ex-Gattin von Donald Trump war in der vergangenen Woche in ihrem in Manhattan nahe dem Central Park gelegenen Haus gestorben.

Nach Angaben mehrerer Medien folgte nach der Trauerfeier ein Begräbnis an einem bizarr anmutenden Ort: Ivana Trump ist offensichtlich auf dem Golfplatz Bedminster in New Jersey beerdigt, der ihrem Ex-Mann gehört. Den Ort könnte Trump gewählt haben, um Steuern zu sparen. Friedhöfe sind nach den Steuergesetzen des Staates New Jersey von einer ganzen Reihe von Abgaben befreit: Grundsteuern, Vermögenssteuern, Gewerbesteuern, Umsatzsteuern, Einkommensteuern und Erbschaftssteuern fallen nicht an, wenn man eine „Cemetery Company“ betreibt

Diese Spekulation angestoßen hatte die Soziologin Brooke Harrington, die Gerüchten nachgehen wollte, dass Ivana Trump aus steuerlichen Gründen auf dem Golfplatz ihre letzte Ruhe gefunden habe. Auf Twitter postete sie ein Foto der spartanisch anmutenden Grabstätte neben einem Auszug aus dem Steuergesetz von New Jersey.   

Aus dem luftleeren Raum kommen weder die Gerüchte noch Harringtons Recherche: Bereits 2007 soll Trump darüber nachgedacht haben, auf dem Gelände des Trump National Golf Club Bedminster einen Friedhof errichten zu lassen - mit einem Mausoleum für die Familie. Zehn Grabstätten wurden ihm 2014 genehmigt, berichtet die Washington Post im Jahr 2017 - und erwähnt in dem Artikel auch bereits eine mögliche Steuererleichterung. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach tödlichem Zwischenfall
Nach dem tödlichen Schuss des Schauspielers auf eine Kamerafrau lästert der Präsidentensohn auf Instagram - und verkauft damit Fanartikel.
Donald Trump junior versucht aus der Tragödie Kapital zu schlagen.
Eines von Donald Trumps Lieblingsthemen ist Einwanderungspolitik. Dass Migranten ihre Verwandten einfach so in die USA nachholen können, passt dem 45. US-Präsidenten gar nicht. Seine Frau hat jetzt von diesem Recht Gebrauch gemacht.
Amalija und Viktor Knavs sind jetzt US-Bürger. Wie ihre Tochter Melania, die die amerikanische Staatsbürgerschaft 2006 über das sogenannte "Einstein-Visum" erhielt.
Es sind die Kernforderungen linker Parteien, die Guy Foetz und Michel Erpelding gestern vorstellten, als sie auf den für die Steuer- und Haushaltspolitik notwendigen Paradigmenwechsel eingingen.