Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vor 66 Jahren angespülte Leiche identifiziert
Panorama 18.11.2019

Vor 66 Jahren angespülte Leiche identifiziert

Der Ort Oude-Tonge nach der Sturmflut 1953 auf der Insel Goeree-Overflakkee.

Vor 66 Jahren angespülte Leiche identifiziert

Der Ort Oude-Tonge nach der Sturmflut 1953 auf der Insel Goeree-Overflakkee.
Foto: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Watersnoodramp_1953.jpg / Agency for International Development [Public domain]
Panorama 18.11.2019

Vor 66 Jahren angespülte Leiche identifiziert

In den Niederlanden hat ein Mann durch Zufall die Leiche seines 1953 ertrunkenen und längst begrabenen Vaters identifizieren können.

(dpa) - In den Niederlanden ist eine vor 66 Jahren angespülte Leiche durch eine DNA-Analyse identifiziert worden. Es handelt sich um den Kapitän eines Küstenschiffes, das 1953 bei einer Sturmflut gesunken war. Der damals unbekannte Mann wurde auf die westfriesische Insel Terschelling gespült, wie die Polizei am Montag laut der niederländischen Nachrichtenagentur ANP mitteilte. Er wurde als Unbekannter begraben.

Vor einigen Monaten hatte der 69 Jahre alte Sohn des Toten das Wrackmuseum der Insel besucht. Dort ist unter anderem eine Winde des gesunkenen Schiffes ausgestellt. Nach dem Besuch ging der 69-Jährige zur Polizei und übergab seine DNA. Im September konnten die Polizisten ihm sagen, dass es sich bei dem damals Gefundenen um seinen Vater, Andries Penning, handelte.


(FILES) A photo taken in the second half of the 60s showing the submersible "Minerve" docked in the old port of Marseille, southern France. - The submarine La Minerve, which disappeared 50 years ago, has been found off the coast of Toulon, southern France, it was announced by the French Defence Minister on July 22, 2019. The "Minerva" disappeared at sea, with its 52 man crew on January 27, 1968, off Toulon. (Photo by STF / AFP)
Verschollenes U-Boot nach halbem Jahrhundert gefunden
Trotz Suchaktionen konnte die „Minerve“ nach ihrem Untergang im Jahr 1968 nicht gefunden werden.

Penning wurde 1924 in einer Gemeinde bei Rotterdam geboren und war laut dem Wrackmuseum Kapitän auf dem Küstenschiff Westland. 1953 war die Westland auf dem Weg von Cuxhaven nach England, als sie bei einer Sturmflut sank. Dabei kamen neben Andries Penning sechs weitere Seemänner ums Leben. Die Sturmflut von 1953 gilt als eine der schlimmsten Naturkatastrophen des Landes. Über 1800 Menschen verloren ihr Leben.


Foto: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Watersnoodramp_1953.jpg / Agency for International Development [Public domain]  


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.