Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Verviers: Bauarbeiter finden Herz des ehemaligen Bürgermeisters
Panorama 2 Min. 03.09.2020

Verviers: Bauarbeiter finden Herz des ehemaligen Bürgermeisters

Die Metallschatulle mit dem Herzen des Bürgermeisters Pierre David.

Verviers: Bauarbeiter finden Herz des ehemaligen Bürgermeisters

Die Metallschatulle mit dem Herzen des Bürgermeisters Pierre David.
Foto: Ville de Verviers
Panorama 2 Min. 03.09.2020

Verviers: Bauarbeiter finden Herz des ehemaligen Bürgermeisters

Tom RUEDELL
Tom RUEDELL
Pierre David war Bürgermeister der belgischen Stadt Verviers bis zu seinem Tod im Jahr 1839. Danach wurde ihm seitens der Bürgerschaft eine etwas spezielle Ehre zuteil.

Bauarbeiter haben in der belgischen Stadt Verviers bei der Restaurierung des David-Brunnens eine Schatulle entdeckt, die das Herz des ehemaligen Bürgermeisters Pierre David (1771 - 1839) enthält. David, der der Stadt von 1800 bis 1808 und nochmals von 1830 bis 1839 vorstand, war als Bürgermeister offenbar so beliebt, dass die Honoratioren von Verviers nach seinem Unfalltod im Jahr 1839 beschlossen, sein Herz aufzubewahren. Der Legende nach fand die makabre Reliquie zunächst ihren Platz im Rathaus, bevor sie 1883 im eigens errichteten und nach David benannten Brunnen auf der Place Verte im Stadtzentrum eingelagert wurde. 

Eine Büste von Pierre David.
Eine Büste von Pierre David.
Foto: gemeinfrei

Am 20. August stießen Arbeiter dann in einem Hohlraum, der mit einem Stein verschlossen war, auf die Schatulle aus Metall, in die Davids Name eingraviert ist. Darin soll sich das Herz des berühmten Bürgermeisters, eingelegt in Alkohol, befinden. Zurzeit wird die Reliquie im städtischen Museum aufbewahrt. „Aus Respekt vor dem Verstorbenen und seiner Familie“ sei das Behältnis nicht geöffnet worden. 


Chantier Knuedler, Place Guillaume, le 14 Avril 2017. Photo: Chris Karaba
Knochenfund am Knuedler: Ermittlungen eingestellt
Die Untersuchungen nach einem Knochenfund im Jahr 2017 am hauptstädtischen Knuedler haben keinen Hinweis auf ein Verbrechen ergeben.

David wurde 1800 in der ersten französischen Republik zum ersten Mal zum Bürgermeister ernannt, 1830 hatte er das Amt nach der belgischen Revolution im Königreich Belgien erneut inne. Zu seinen Verdiensten gehören der Aufbau einer Stadtfeuerwehr 1802, die Verbesserung der städtischen Infrastruktur und die Vorgabe, Stadtpolitik transparent und nachvollziehbar zu gestalten. David starb 1839 an den Folgen eines Sturzes von seinem Heuboden.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Spektakulärer Skelettfund in Pompeji
Die Archäologen in der Ruinenstadt Pompeji haben einen weiteren Toten gefunden: Der Mann war offensichtlich auf der Flucht vor dem Vulkanausbruch, der die Stadt zerstörte - als er von einem großen Mauerstein erschlagen wurde.
Pechvogel des Jahrtausends: Archäologin Valeria Amoretti arbeitet am Skelett eines Mannes, der auf der Flucht vor der Vulkanasche in Pompeji von einem umherfliegenden Trümmerteil eines Hauses erschlagen wurde.