Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Upgrade nur noch bis Freitag kostenlos
Panorama 29.07.2016 Aus unserem online-Archiv
Microsoft Windows 10

Upgrade nur noch bis Freitag kostenlos

Der US-Konzern hatte den Anwendern ein Jahr lang angeboten, von Windows 7 und Windows 8.1 kostenlos auf die neuste Version umzusteigen.
Microsoft Windows 10

Upgrade nur noch bis Freitag kostenlos

Der US-Konzern hatte den Anwendern ein Jahr lang angeboten, von Windows 7 und Windows 8.1 kostenlos auf die neuste Version umzusteigen.
Foto: dpa
Panorama 29.07.2016 Aus unserem online-Archiv
Microsoft Windows 10

Upgrade nur noch bis Freitag kostenlos

Kevin WAMMER
Kevin WAMMER
Microsoft beendet am Freitag sein kostenloses Upgrade-Angebot auf Windows 10. Ab Samstag kostet das Betriebssystem künftig bis zu 279 Euro.

(dpa) - Microsoft beendet in dieser Woche sein kostenloses Upgrade-Angebot auf Windows 10. Nach dem 29. Juli werde die Software als Vollversion im Einzelhandel oder per Download und USB-Stick angeboten, teilte das Unternehmen mit. Die Version Windows 10 Home kostet künftig 135 Euro,Windows 10 Pro 279 Euro. Außerdem sei Windows 10 wie gewohnt im Rahmen eines Neugerätekaufs erhältlich.

Der US-Konzern hatte den Anwendern ein Jahr lang angeboten, von Windows 7 und Windows 8.1 kostenlos auf die neuste Version umzusteigen. Großkunden, die eine Enterprise-Version von Windows lizenziert haben, konnten allerdings nicht auf ein Gratis-Upgrade zugreifen.

Nicht ohne Kritik

Verbraucherschützer bemängelten, dass Microsoft seine Anwender mit aufdringlichen Methoden zum Upgrade bewegt habe. Außerdem warfen Datenschützer dem Konzern vor, teils exzessiv Daten über die Nutzung der heruntergeladenen Anwendungen zu sammeln

Zudem hinterlege das Unternehmen auf den Geräten automatisch Werbe-Cookies, ohne das Einverständnis der Nutzer einzuholen - mit solchen kleinen Dateien können Nutzer im Internet wiedererkannt und etwa mit personalisierter Werbung versorgt werden.

Bisher sicherste Windows-Version

Windows 10 ist dagegen nach Einschätzung neutraler Experten wie Mikko Hyppönen die bisher sicherste Windows-Version von Microsoft. Das neue Betriebssystem läuft nach Angaben des Unternehmens mittlerweile bereits auf mehr als 350 Millionen Geräten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Familienfotos, Videos, E-Mails - immer mehr wichtige Dokumente und Erinnerungen gibt es nur noch digital. Doch auch Speichermedien halten nicht ewig. Wie sicher sind wertvolle persönliche Daten auf den Datenträgern?
Zum Themendienst-Bericht von Anna-Sophie Sieben vom 12. Juli 2016: Auch eine Festplatte hat ein Haltbarkeitsdatum. Deswegen sollten wichtige Daten regelm��ig gesichert und die Datentr�ger alle paar Jahre ausgetauscht werden. 
(Archivbild vom 20.06.2016/Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher.) 
Foto: Andrea Warnecke
Bald endet die Phase des kostenlosen Umstiegs auf Windows 10. Viele fragen sich, ob sie den mehr oder weniger sanften Aufforderungen von Microsoft nachkommen sollen. Es gibt Gründe dafür - und einige dagegen.
Zum Themendienst-Bericht von Till Simon Nagel vom 19. Mai 2016: Microsoft r�t zum Upgrade auf Windows 10. Aber lohnt sich das auch?�F�r die meisten Nutzer von Windows 7 und 8 lautet die Antwort:�Meistens ja. 
(Archivbild vom 13.05.2016/Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher.) 
Foto: Susann Prautsch
Heute veröffentlicht Microsoft die neuste Version ihres Betriebssystem. Am luxemburgischen Standort beschäftigt der Software-Konzern aus den USA rund 70 Mitarbeiter.
Der Sitz von Microsoft in Luxemburg.
Bisher spielte die Sprachsteuerung Cortana von Microsoft nur auf dem Windows Phone eine Rolle. Nun soll die persönliche Assistentin, die vergleichbar ist mit Apples Siri, die Nutzung des neuen Betriebssystems Windows 10 erleichtern.
Microsoft-CEO Satya Nadella hatte zur Pressekonferenz eingeladen, um die Neuheiten von Windows 10 vorzustellen.
Microsofts neues Windows 10
Microsoft hat am Dienstag einen ersten Ausblick auf die nächste Version seines Computer-Betriebssystems Windows gegeben. Das Start-Menü ist zurück. 
Sowohl das Start-Menü als auch die Icons werden als Bedienelemente bei Windows 10 eingesetzt.