Unfall mit Uma Thurman: Tarantino bedauert folgenschweren Stunt
Panorama 106.02.2018

Unfall mit Uma Thurman: Tarantino bedauert folgenschweren Stunt

Teddy Jaans
Teddy Jaans

Regisseur Quentin Tarantino (54) bedauert es, Schauspielerin Uma Thurman (47) bei den Dreharbeiten für „Kill Bill“ zu einem Stunt überredet zu haben, bei dem sie sich verletzte. Ein kürzlich aufgetauchtes Video zeigt den Unfall.

(dpa) - Regisseur Quentin Tarantino (54) bedauert es, Schauspielerin Uma Thurman (47) bei den Dreharbeiten für „Kill Bill“ zu einem Stunt überredet zu haben, bei dem sie sich verletzte.

„Das war eines der Dinge, die ich am meisten bereue in meinem Leben“, sagte er dem Filmmagazin „Deadline“ am Montag (Ortszeit). Tarantino hatte Thurman vor etwa 15 Jahren überredet, mit einem Auto schnell über einen Waldweg zu fahren. Wie ein kürzlich veröffentlichtes Video zeigt, verlor die Schauspielerin dabei die Kontrolle über den Wagen, fuhr gegen einen Baum und verletzte sich an Hals und Knien.


„Sie gab mir die Schuld für den Unfall, und sie hat das Recht dazu“, sagte der Regisseur. „Ich habe sie überredet, ins Auto zu steigen, versicherte ihr, dass die Straße sicher war. Und sie war es nicht.“ Nachdem die „New York Times“ über den Zwischenfall berichtet hatte, war Tarantino am Wochenende in die Kritik geraten. 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Jerry Lewis ist tot: Amerikas Oberclown
Mit Klamauk und Grimassen brachte Jerry Lewis die Welt zum Lachen. Seinen Aufstieg erlebte er an der Seite von Dean Martin. Danach feierte er Solo-Erfolge, ob als Trottel oder verrückter Professor. Die Karriere von Amerikas Oberclown prägte eine Generation.
Der Grimassen-König Jerry Lewis verstarb im Alter von 91 Jahren.