Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Unesco: Der Schwarzwald wird zum Biosphärenreservat
Ein Teil des Schwarzwalds wird zum 16. Biosphärenreservat.

Unesco: Der Schwarzwald wird zum Biosphärenreservat

Foto: Kaeflein/LW-Archiv
Ein Teil des Schwarzwalds wird zum 16. Biosphärenreservat.
Panorama 15.06.2017

Unesco: Der Schwarzwald wird zum Biosphärenreservat

Michel THIEL
Michel THIEL
Unesco-Biosphärenreservate sollen Modellregionen für nachhaltiges Wirtschaften sein. Ein Gebiet im südlichen Schwarzwald darf sich nun mit dem Titel schmücken.

(dpa) - Ein Teil des Schwarzwalds ist zum 16. Unesco-Biosphärenreservat in Deutschland gekürt worden. Die Kultur- und Wissenschaftsorganisation der Vereinten Nationen erkannte das Gebiet am Mittwoch an. Es ist 630 Quadratkilometer groß - ein gutes Stück größer als der Bodensee - und liegt überwiegend westlich und südlich des Feldbergs.

Unesco-Biosphärenreservate sollen Modellregionen für nachhaltige Entwicklung sein und streben einen Ausgleich der Interessen von Umweltschutz und Wirtschaft an. Das neue Biosphärenreservat Schwarzwald wolle unter anderem zum Erhalt von gefährdeten Rinderrassen beitragen, teilte die Deutsche Unesco-Kommission mit.

Mischwälder und Bergweiden

Die Fläche war bereits im vergangenen Jahr nach baden-württembergischen Landesrecht als Biosphärengebiet anerkannt worden. Neben Mischwäldern ist die Region durch Bergweiden und urige Ortschaften geprägt.

Bei dem Treffen des zuständigen Unesco-Gremiums in Paris wurden insgesamt 23 neue Biosphärenreservate anerkannt. Allerdings wurden zugleich 20 Gebiete freiwillig zurückgezogen - davon 17 in den USA. Weltweit gibt es damit nun 672 Unesco-Biosphärenreservate. In Deutschland gehören dazu etwa das niedersächsische Wattenmeer, der Spreewald und das Berchtesgadener Land.