Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Großherzog besucht Bio-Gärtnerei
Panorama 13 1 25.06.2021
Umwelt und Nachhaltigkeit

Großherzog besucht Bio-Gärtnerei

Großherzog Henri legte beim Besuch der Gärtnerei mit Hand an.
Umwelt und Nachhaltigkeit

Großherzog besucht Bio-Gärtnerei

Großherzog Henri legte beim Besuch der Gärtnerei mit Hand an.
Foto: Anouk Antony
Panorama 13 1 25.06.2021
Umwelt und Nachhaltigkeit

Großherzog besucht Bio-Gärtnerei

Großherzog Henri hat sich am Freitagmorgen einen der Vorreiter der biologischen Landwirtschaft in Luxemburg näher angeschaut.

(LW) - Großherzog Henri hat am Freitag der Bio-Gäertnerei op der Schanz in Altrier einen Besuch abgestattet. 

 

Begleitet wurde er dabei vom Minister für Landwirtschaft, Weinbau und ländliche Entwicklung Romain Schneider, von Änder Schanck von der Oikopolis-Gruppe Luxemburg, die auf die 1988 gegründete Bio-Bauere-Genossenschaft Lëtzebuerg (BIOG) zurückgeht, von Willy Noesen von der Bio-Gärtnerei op der Schanz sowie von Biobauer Jeff Weydert vom Fromburger-Haff.

Die Bio-Gärtnerei op der Schanz gilt als einer der Pioniere was die biologische Landwirtschaft in Luxemburg betrifft und baut auf über 13 Hektar verschiedene Gemüsesorten an. Die angebauten Produkte werden ohne langen Transportweg unter anderem direkt in Altrier verkauft, aber auch an den Großhändler Biogros geliefert. Natürlich wurde die eine oder andere Leckerei frisch vom Feld auch gleich vor Ort verkostet. Und sogar eine Mitfahrt auf dem Traktor bei der Auflockerung des Bodens stand für den Staatschef auf dem Programm.

Bereits am Donnerstag war der Großherzog im Auftrag der Natur unterwegs. Er besuchte die Felder des Blumenproduzenten „Botanika“ in Hobscheid. Dort werden auf 20 Ar 40 verschiedene Sorten Blumen und Kräuter angepflanzt.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ob Ehekrise, Stahlkrise oder Corona-Krise – Gibt es Probleme, kaufen Menschen Blumen. Besuch im Familienbetrieb "Werding" und ihren Ziegen "Gin" und "Tonic".
Isabelle Werding hat ein Gartencenter mit Brauerei, Bioladen und Streichelzoo. Darin leben die Ziegen "Gin" und "Tonic".