Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Großherzogliche Familie besucht Nero-Ausstellung
Panorama 7 1 05.10.2016 Aus unserem online-Archiv
Trier

Großherzogliche Familie besucht Nero-Ausstellung

Panorama 7 1 05.10.2016 Aus unserem online-Archiv
Trier

Großherzogliche Familie besucht Nero-Ausstellung

Großherzog Henri, Großherzogin Maria Teresa und das erbgroßherzogliche Paar reisten am Donnerstagabend nach Trier. Ihr Ziel: die hochgelobte Nero-Ausstellung im Rheinischen Landesmuseum.

(mij) - Die Ausstellung „Nero – Kaiser, Künstler und Tyrann“ lockt seit Mai täglich unzählige Geschichtsfans in die drei großen Museen der Stadt Trier - ins Rheinische Landesmuseum, ins Stadtmuseum Simeonstift und in das Museum am Dom.

Noch bis zum 16. Oktober können sich Besucher dort über das Leben und Wirken des römischen Herrschers informieren. Auch Großherzog Henri, Großherzogin Maria Teresa und das erbgroßherzogliche Paar wollten sich dieses kulturelle Highlight nicht entgehen lassen und reisten deshalb am Donnerstag in die älteste Stadt Deutschlands.

Am Abend wurde die großherzogliche Familie durch die Hauptausstellung im Rheinischen Landesmuseum geführt.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nero-Ausstellung geht zu Ende
Nicht nur das großherzogliche Paar besuchte die Nero-Schau in Trier. In der Bilanz stehen mehr als 250.000 Besucher.
Prinzessin Tessy gesteht, während ihrer Armeezeit Opfer eines versuchten Missbrauchs gewesen zu sein. Das zumindest geht aus einem Gastbeitrag der britischen Zeitung "The Telegraph" hervor.
Kurz vor dem ersten Schultag im Großherzogtum begrüßte Großherzogin Maria Teresa Kinder aus Syrien, Afghanistan und dem Irak in ihrer neuen Heimat.
Sonntag, der 3. August 1986, war ein besonderer Tag – und das in vielerlei Hinsicht: Vor 30 Jahren erblickte Prinz Louis in der „Maternité Grande-Duchesse Charlotte“ in Luxemburg das Licht der Welt.