Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Trier: Ärger wegen Wehrmacht-Spielzeug
Panorama 2 Min. 21.08.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Trier: Ärger wegen Wehrmacht-Spielzeug

Erschreckender Fund: Dieses Wehrmacht-Spielzeug wurde noch bis vergangene Woche in Trier verkauft.

Trier: Ärger wegen Wehrmacht-Spielzeug

Erschreckender Fund: Dieses Wehrmacht-Spielzeug wurde noch bis vergangene Woche in Trier verkauft.
Foto: Vérénice Mendgen/privat
Panorama 2 Min. 21.08.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Trier: Ärger wegen Wehrmacht-Spielzeug

Michael JUCHMES
Michael JUCHMES
Ein Social-Media-Beitrag sorgte für großen Wirbel: Ein Spielwarenladen in Trier verkaufte noch bis vergangene Woche Spielzeug mit fragwürdigen Symbolen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Trier: Ärger wegen Wehrmacht-Spielzeug“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Trier: Ärger wegen Wehrmacht-Spielzeug“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

An einer Highschool im US-Bundesstaat Wisconsin haben etliche Schüler für ein Klassenfoto mit erhobenem rechten Arm posiert. Die Schule distanziert sich. Kritik kommt unter anderem von der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau.
Fast alle männlichen Schüler dieser amerikanischen Abschlussklasse 2019 amüsieren sich über den Hitlergruß. Außer Jordan Blue (hinten rechts).
Ein chinesischer Spielzeughersteller verkauft eine Nazi-Puppe. "Zufällig" gleicht ihr Gesicht dem deutschen Nationalspieler und "zufällig" wird sie unter dem Namen "Bastian" verkauft.