Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tödlicher Käse aus der Schweiz
Panorama 2 Min. 02.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Tödlicher Käse aus der Schweiz

Der Genuss von Brie wurde einigen Schweizern zum Verhängnis.

Tödlicher Käse aus der Schweiz

Der Genuss von Brie wurde einigen Schweizern zum Verhängnis.
Foto: Shutterstock
Panorama 2 Min. 02.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Tödlicher Käse aus der Schweiz

Staatsanwälte ermitteln zu zehn Sterbefällen im Alpenstaat. Der Verdacht: Die Menschen vergifteten sich beim Verzehr von Milchprodukten.

Von Philipp Hedemann (Genf)

Der Kanton Schwyz zählt sich stolz zu der mythenumrankten Urschweiz ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hip-Hop-Musik macht Käse fruchtiger
Kann Käse hören? Und Vorlieben für Klassik oder Rap haben? So abwegig das klingt, die Schweizer haben bei einem Projekt jetzt erstaunliche Ergebnisse erzielt.
18.07.1997, Schweiz, Burgdorf: Der Schweizer Tierarzt und Hobbykäser Beat Wampfler schneidet Käse zur Kostprobe aus einem Käselaib. Er hat Käselaibe mit unterschiedlicher Musik beschallt, und eine Hochschule hat in einem ersten Versuch tatsächliche Unterschiede in den Käsen festgestellt. Tester gaben dem mit Hip-Hop-Musik beschallten Käse die besten Noten. (zu dpa "Hip-Hop-Musik macht Käse würziger: Firlefanz oder echte Wissenschaft?") Foto: Christiane Oelrich/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Rückruf: Listeria-Bakterien im Briekäse
Europaweit werden Briekäse des französischen Herstellers Société fromagère de la Brie zurückgerufen. In Frankreich sind mehrere Personen nach dem Verzehr an Listeriose erkrankt.
Brie de Meaux