Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Thomas Gottschalk mischt „Topmodel“-Finale auf
Panorama 18.05.2019

Thomas Gottschalk mischt „Topmodel“-Finale auf

Showmaster Thomas Gottschalk während der Aufnahme "50 Jahre ZDF-Hitparade" in der Baden Arena.

Thomas Gottschalk mischt „Topmodel“-Finale auf

Showmaster Thomas Gottschalk während der Aufnahme "50 Jahre ZDF-Hitparade" in der Baden Arena.
Silas Stein/dpa (Archiv)
Panorama 18.05.2019

Thomas Gottschalk mischt „Topmodel“-Finale auf

Heidi Klum und Thomas Gottschalk werden beim Finale von "Germany´s next Topmodel" gemeinsam auf der Bühne stehen. Der Moderator könnte dabei für neuen Schuung sorgen.

(dpa) - TV-Urgestein Thomas Gottschalk wird beim diesjährigen Finale von „Germany's next Topmodel“ auf der Showbühne stehen. „Er hat Heidi Klum schon als Gastjuror in Folge neun unterstützt“, erklärte eine ProSieben-Sprecherin am Samstag. Die „Bild“-Zeitung hatte zuvor berichtet. Welche Rolle der 69-jährige Ex-„Wetten, dass..?“-Moderator bei der Show am Donnerstag in Düsseldorf spielen soll, wurde noch nicht verraten. „Lassen Sie sich überraschen.“


Auslauf statt Laufsteg: Florence „Flo“ Lodevic widmet sich nur noch den Vierbeinern.
Vom Model zur Dogwalkerin: „Heidi Klum nervt“
Florence Lodevic hat 2011 bei „Germany's Next Topmodel“ mitgemacht und ist weit gekommen. Sie bereut das nicht. Dennoch ist sie des Themas überdrüssig. Denn reden möchte sie vor allem über eins: Hunde.

Ebenfalls auf der Gästeliste bei Heidi Klum stehen US-Topmodel Tyra Banks, US-Schauspieler Channing Tatum, die Popband Jonas Brothers, die britische Singer-Songwriterin Ellie Goulding und die deutsche Band Tokio Hotel. Im „GNTM“-Finale stehen die Kandidatinnen Simone (21) aus Stade bei Hamburg, Sayana (20) aus Grevenbroich bei Düsseldorf und Cäcilia (19) aus Freiburg im Breisgau.

Erstmals kurz vor dem Finale abgesprungen war Kandidatin Vanessa (22). Mit ihrer Absage vor dem live ausgestrahlten Finale überraschte sie nicht nur GMNT-Zuschauer, sondern auch den Sender, der bereits ein Vorab-Special mit den ursprünglich vier Finalistinnen gedreht hatte. Die Gründe für ihren Ausstieg ließ Vanessa in ihrer Videobotschaft noch offen: „Ich muss leider mitteilen, dass ich aus persönlichen Gründen nicht bei der Finalshow antreten werde." Es sei noch zu früh, um über die Gründe zu sprechen, "aber keine Sorge, mir geht es wunderbar, mit mir ist alles in Ordnung“, erklärte sie.

Eien Kandidatin aus Luxemburg hat es in der aktuellen Staffel nicht gegeben. Ausgestrahlt wird das Finale auf dem gewohnten Sendeplatz bei ProSieben am Donnerstag, den 23. Mai, um 20.15 Uhr.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Stimme für Toleranz beim ESC-Finale
Sänger Bilal Hassani, Frankreichs Hoffnung beim Eurovision Song Contest, singt gegen Diskriminierung an. Sollte auch Luxemburg wieder beim ESC teilnehmen?
HANDOUT - 04.02.2019, Frankreich, ---: Bilal Hassani, französischer Kandidat für den Eurovision Song Contest (ESC). Der Sänger tritt mit dem Lied «Roi» für Frankreich beim ESC-Finale im Mai in Israel an.    (zu dpa "«Liebe wird siegen»: Frankreich und der Kampf gegen Homophobie") Foto: Low Wood/EBU/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++