Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Thermometer: Der Temperatur auf der Spur
Panorama 6 Min. 13.01.2021
Exklusiv für Abonnenten

Thermometer: Der Temperatur auf der Spur

Bis zu den heutigen Thermometern hat die Wissenschaft eine lange Geschichte durchlaufen - nicht immer mit erfolgversprechenden Methoden.

Thermometer: Der Temperatur auf der Spur

Bis zu den heutigen Thermometern hat die Wissenschaft eine lange Geschichte durchlaufen - nicht immer mit erfolgversprechenden Methoden.
Foto: Shutterstock
Panorama 6 Min. 13.01.2021
Exklusiv für Abonnenten

Thermometer: Der Temperatur auf der Spur

Ein Blick auf vergangene Zeiten, in denen das Wasser noch bei 0 Grad Celsius siedete.

Von Christian Satorius

Wenn wir heute wissen wollen, wie kalt es draußen ist oder welche Temperatur im Inneren des Sonntagsbratens herrscht, schauen wir nur kurz auf ein Thermometer. So einfach war die Temperaturmessung noch nie. Denn über Jahrhunderte hinweg scheiterten selbst die besten Gelehrten ihrer Zeit an den Problemen, die die exakte Bestimmung der Kälte und der Wärme mit sich bringt. 

Historiker lassen die Geschichte des Thermometers mit einem legendären Betrug beginnen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wetterbilanz: Warm, wärmer, 2020
Mit einem Temperaturdurchschnitt von 11,3 Grad war es an der Wetterstation in Findel im Jahr 2020 so warm wie nie zuvor. Die Monate im Schnelldurchlauf.
Bei Temperaturen über 30 Grad Celsius war jede Wasserquelle als Abkühlung willkommen.
Bambusgeschirr: angesagt, aber bedenklich
Ob als Kinderteller oder Coffee-to-go-Becher: Bambusware wird als nachhaltig und ökologisch beworben. Doch sind die Produkte tatsächlich eine gute Alternative zu Plastikgeschirr?
ILLUSTRATION - Zum Themendienst-Bericht von Cindy Riechau vom 28. September 2020: Becher und Geschirr aus Bambus klingt zuerst nachhaltig und ökologisch. Dabei sind Produkte aus diesem Material nicht biologisch abbaubar - und teilweise sogar gesundheitsschädlich. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++