Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„The Voice"-Kandidat aus Luxemburg: „Er war für mich kein Gegner“
Panorama 1 5 Min. 21.11.2020
Exklusiv für Abonnenten

„The Voice"-Kandidat aus Luxemburg: „Er war für mich kein Gegner“

Aller guten Dinge sind drei: Bei den Blind Auditions kämpften drei Coaches beziehungsweise Coaching-Teams um den Kandidaten aus Beles.

„The Voice"-Kandidat aus Luxemburg: „Er war für mich kein Gegner“

Aller guten Dinge sind drei: Bei den Blind Auditions kämpften drei Coaches beziehungsweise Coaching-Teams um den Kandidaten aus Beles.
Foto: Guy Jallay
Panorama 1 5 Min. 21.11.2020
Exklusiv für Abonnenten

„The Voice"-Kandidat aus Luxemburg: „Er war für mich kein Gegner“

Michael JUCHMES
Michael JUCHMES
George Philippart aus Beles über seinen zweiten Auftritt in der aktuellen Staffel von „The Voice of Germany“ und den „Bild"-Artikel, der seiner Person gewidmet war.

Bei der diesjährigen Auflage der Castingshow „The Voice of Germany“ gelang nur einem Kandidaten aus Luxemburg der Sprung vor die Kameras ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

George Philippart: Die zweite Chance
George Philippart aus Beles konnte in der SAT.1/ProSieben-Show „The Voice of Germany 2020“ mit dem Chanson „Si t’étais là” die Coaches überzeugen. Auch seine Geschichte bewegte - die Profis und das Publikum.
George Philippart aus Beles.