Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„The Voice"-Kandidat aus Luxemburg: „Er war für mich kein Gegner“
Panorama 1 5 Min. 21.11.2020
Exklusiv für Abonnenten

„The Voice"-Kandidat aus Luxemburg: „Er war für mich kein Gegner“

Aller guten Dinge sind drei: Bei den Blind Auditions kämpften drei Coaches beziehungsweise Coaching-Teams um den Kandidaten aus Beles.

„The Voice"-Kandidat aus Luxemburg: „Er war für mich kein Gegner“

Aller guten Dinge sind drei: Bei den Blind Auditions kämpften drei Coaches beziehungsweise Coaching-Teams um den Kandidaten aus Beles.
Foto: Guy Jallay
Panorama 1 5 Min. 21.11.2020
Exklusiv für Abonnenten

„The Voice"-Kandidat aus Luxemburg: „Er war für mich kein Gegner“

Michael JUCHMES
Michael JUCHMES
George Philippart aus Beles über seinen zweiten Auftritt in der aktuellen Staffel von „The Voice of Germany“ und den „Bild"-Artikel, der seiner Person gewidmet war.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „„The Voice"-Kandidat aus Luxemburg: „Er war für mich kein Gegner““.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „„The Voice"-Kandidat aus Luxemburg: „Er war für mich kein Gegner““.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

George Philippart: Die zweite Chance
George Philippart aus Beles konnte in der SAT.1/ProSieben-Show „The Voice of Germany 2020“ mit dem Chanson „Si t’étais là” die Coaches überzeugen. Auch seine Geschichte bewegte - die Profis und das Publikum.
George Philippart aus Beles.