Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Thailand: König Bhumibol ist tot
Panorama 9 2 Min. 13.10.2016 Aus unserem online-Archiv

Thailand: König Bhumibol ist tot

Der Monarch bei einem seiner krankheitsbedingt seltener gewordenen Auftritte im Jahr 2012.

Thailand: König Bhumibol ist tot

Der Monarch bei einem seiner krankheitsbedingt seltener gewordenen Auftritte im Jahr 2012.
AFP
Panorama 9 2 Min. 13.10.2016 Aus unserem online-Archiv

Thailand: König Bhumibol ist tot

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Wie der thailändische Palast am Donnerstag bestätigt hat, ist König Bhumibol verstorben. Er wurde wie ein Gottkönig verehrt: Thailands König galt als Garant der Stabilität im Land. Auch Großherzog Henri kondolierte.

(TJ) - Im Alter von 88 Jahren ist am Donnerstag der dienstälteste Monarch der Welt, König Bhumibol von Thailand, gestorben. Er sei "friedlich im Krankenhaus von Siriaj entschlafen".

Goßherzog Henri traf 2006 den thailändischen König Bhumibol Adulyadej in Bangkok.
Goßherzog Henri traf 2006 den thailändischen König Bhumibol Adulyadej in Bangkok.
FOTO: REUTERS

König Bhumibol war seit über einer Woche im Krankenhaus und hatte mit dem Tod gerungen. Tausende Menschen beteten auf den Straßen für ihn.

Bhumibol war seit Jahren schwer krank. In den vergangenen Tagen verschlechterte sich sein Gesundheitszustand dramatisch, wie ärztliche Bulletins bestätigten. Er war seit 70 Jahren König und damit der am längsten amtierende Monarch der Welt.

Er hatte zwar auf dem Papier nur repräsentative Aufgaben, galt aber als Symbol der Einheit in einem politisch tief zerstrittenen Land. Sein Ableben dürfte das Land vor große Umwälzungen stellen. Sein Sohn Kronprinz Vajiralongkorn ist bei weitem nicht so beliebt.

Großherzog Henri sandte ein Kondolenztelegramm an Bhumibols Witwe Sirikit. Darin nannte er den verstorbenen König ein "außergewöhnliches Beispiel moralischer Autorität." Der "wunderbare Besuch" Bhumibols in Luxemburg 1960 sei der großherzoglichen Familie noch in lebhafter Erinnerung, so Henri.

Dienstältester Monarch der Welt

Der König war seit mehr als 70 Jahren im Amt und damit der am längsten amtierende Monarch der Welt. Er wurde wie ein Gottkönig verehrt. Er verbrachte die letzten Jahre überwiegend im Sirijaj-Krankenhaus in der Hauptstadt Bangkok. Dort wird auch seine schwerkranke Frau Sirikit behandelt.

 Auch Königin Sirikit ist schwer krank und wird derzeit im Krankenhaus behandelt.
Auch Königin Sirikit ist schwer krank und wird derzeit im Krankenhaus behandelt.
Foto: AFP

Das buddhistische Königreich in Südostasien mit fast 70 Millionen Einwohnern dürfte vor großen politischen Umwälzungen stehen. Die rund 30 Millionen Touristen, die jedes Jahr kommen, sollen davon aber unberührt bleiben, wie die Behörden versichern. 

Kronprinz Maha Vajiralongkorn (64) ist bei weitem nicht so beliebt wie sein Vater es war. Vajiralongkorn verbringt viel Zeit in München, weil sein jüngster Sohn Dipangkorn Rasmijoti (11) in Bayern zur Schule geht. Von der Mutter hat der Kronprinz sich 2014 scheiden lassen. Er hat sieben ältere Kinder mit zwei weiteren Ex-Frauen.

Das Land hat strikte Gesetze gegen Majestätsbeleidigung. Sie schützen den König, seine Frau und den Kronprinzen vor jeder Kritik. Selbst harmlos klingende Kommentare können zu Anzeigen führen. Die Gesetze werden seit Jahren ausgenutzt, um politische Gegner zu diskreditieren. Die Gesetze haben einen Diskurs darüber, wie das Land sich nach dem Ableben des Königs weiterentwickeln will, unterbunden. Die Militärregierung hat sich mit einer im August durchgesetzten Verfassung andauernden Einfluss gesichert.

Rückblick auf eine lange Regentschaft:

  • 1927: am 5. Dezember in Cambridge in den USA geboren
  • 1946: Thronbesteigung am 9. Juni, nach dem mysteriösen Tod seines Bruders Ananda. Der damals 20-jährige Ananda wurde erschossen im Palast in Bangkok gefunden.
  • 1950: Hochzeit mit Sirikit (damals 17), Tochter aus wohlhabendem Hause, und Krönung
  • 1951-57: vier Kinder, darunter 1952 Kronprinz Maha Vajiralongkorn
  • 60er bis 80er Jahre: zahlreiche königliche Projekte unter anderem zur Verbesserung der landwirtschaftlichen Erträge angeschoben
  • 1992: nach Putschen, Militärjuntas und blutigen Demonstrationen für Demokratie beendet der König mit einem Machtwort die Karriere des Militärmachthabers und ermöglicht Wahlen und eine zivile Regierung
  • 2006: 60-jähriges Thronjubiläum mit Herrschern aus aller Welt
  • seit 2009: mit wenigen Unterbrechungen im Krankenhaus

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach Tod von König Bhumibol: Thailands Thron ist leer
Thailand ist am Freitag zum ersten Mal seit 70 Jahren ohne seinen König aufgewacht. Es ist ein anderes Land seit dem Tod von König Bhumibol Aduladej, der am Donnerstag nach langer Krankheit vor seinem 89. Geburtstag verstarb.
Le ministre luxembourgeois des Affaires étrangères Jean Asselborn présente ses condoléances suite au décès du roi Bhumibol Adulyadej de Thaïlande.