Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Table Ronde Luxembourg: Volle Muskelkraft voraus
Panorama 5 17.05.2020

Table Ronde Luxembourg: Volle Muskelkraft voraus

Am Ortsausgang von Capellen ging es durch den Wald Richtung Mamer an Holzem vorbei.

Table Ronde Luxembourg: Volle Muskelkraft voraus

Am Ortsausgang von Capellen ging es durch den Wald Richtung Mamer an Holzem vorbei.
Foto: Alain Piron
Panorama 5 17.05.2020

Table Ronde Luxembourg: Volle Muskelkraft voraus

Nathalie RODEN
Nathalie RODEN
Wenn das eigentliche wohltätige Projekt der Pandemie zum Opfer fällt, kann man es dabei bewenden lassen - oder man widmet sich einer anderen Aktion für den guten Zweck.

Die 19. Ausgabe des Duck Race, bei dem sich traditionell Tausende von Plastikenten in der Petruss ein Rennen für den guten Zweck liefern, wurde in diesem Jahr auf unbestimmte Zeit vertagt. Den Organisatoren blieb in den vergangenen Wochen also genug Zeit und Energie, um sich einem neuen Projekt zu widmen. 25 Mitglieder der Wohltätigkeitsorganisation "Table Ronde 3 Luxembourg" legten im Rahmen von "Move it, move it" am Sonntag 356 Kilometer zurück – laufend, schwimmend, radelnd oder per Tretroller: Hauptsache nicht motorisiert. Darunter auch Corentin Dubucq, der rund elf Kilometer von Olm nach Bartringen lief und dabei von seinen Söhnen Lépold (16) und Oscar (9) begleitet wurde. "Ich hätte um diese Zeit normalerweise an einem anderen Rennen teilgenommen, aber das wurde aufgrund der Pandemie abgesagt", verriet der 45-Jährige.

Die Gesamtdistanz des Staffelrennens entspricht dem Umfang der luxemburgischen Landesgrenze.


Paulo Sergio de Sousa
Zwölf Ultratrails für die Fondation Autisme
Paulo Sergio de Sousa will mit einem ambitionierten Lauf-Projekt die „Fondation Autisme“ unterstützen - und nimmt dafür weite Strecken auf sich.

Der Erlös in Höhe von rund 4.000 Euro, der über Sportlerpatenschaften erzielt wurde, kommt der Stiftung "Guihope" zugute. Sie unterstützt die Erforschung der Duchenne-Muskeldystrophie, einer seltenen Erbkrankheit, die ausschließlich Jungen betrifft und von Kindesalter an zum progressiven Abbau der Muskeln führt. Die Krankheit ist unheilbar, aber man hofft, das Fortschreiten der Krankheit mithilfe neuer Erkenntnisse verlangsamen zu können. Gegründet wurde die Stiftung im April 2019, um dem heute sechsjährigen Guillaume in seinem Kampf gegen die Krankheit beizustehen.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hospital statt Haute Couture
Die Luxusbranche passt sich an: Chanel, Louis Vuitton und Co. produzieren in der Corona-Krise Schutzmasken und Desinfektionsmittel für Krankenhäuser.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.