Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Synonym für ein grenzenloses Europa"
Panorama 14.05.2019

"Synonym für ein grenzenloses Europa"

Dank des Vertrags sind Kontrollen innerhalb der EU weitgehend weggefallen.

"Synonym für ein grenzenloses Europa"

Dank des Vertrags sind Kontrollen innerhalb der EU weitgehend weggefallen.
Foto: LW-Archiv
Panorama 14.05.2019

"Synonym für ein grenzenloses Europa"

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Wenn der Name eines kleinen Winzerdorfes an der Mosel weit über die Grenzen bekannt ist, so ist dies dem deutschen ZDF eine Reportage wert.

Das Zweite Deutsche Fernsehen hat Luxemburg einen Besuch abgestattet. Nicht etwa, um einmal mehr das Land als Steuerparadies in eine unrühmliche Ecke zu rücken oder um sich mit dem EU-Kommissionspräsidenten auseinanderzusetzen. Im Fokus des dreiminütigen Berichtes den Sie hier online abrufen können, ist ein 600-Seelen-Dorf an der Mosel: Schengen!

Foto. Lex Kleren

Die Ortschaft ist nach der Unterzeichnung europa- und weltweit zum Begriff für den freien Personenverkehr innerhalb des gleichnamigen Raums geworden.

"Gelebtes Europa auf einer Distanz von 200 Metern", so hört man den Bürgermeister Michel Gloden sagen, nachdem er auf die Grenzen zu Frankreich und Deutschland verwiesen hat. Das schöne, so Gloden weiter, sei aber die Tatsache, dass man eben diese Grenzen im Alltag kaum noch wahrnehme, was nicht zuletzt dank des Schengener Abkommens möglich wurde.

Der 1985 im Dreiländereck unterzeichnete Vertrag kam wohl erst nach zehn Jahren voll zum Tragen, ist aber mittlerweile zum Symbol für den freien Verkehr innerhalb der inzwischen 26 Mitgliedsländer geworden.

Auch Außenminister Jean Asselborn fehlt nicht in dem Beitrag. Seiner Meinung nach ist das Pendeln über die Grenzen für viele Menschen durch den Vertrag überhaupt erst richtig ermöglicht worden.

Zu guter letzt sorgt sich ein Pendler über aufkommenden Populismus, die den freien Personenverkehr gefährden könnten. Das kleine Dorf an der Mosel dürfte sich wohl in manch künftigem Geschichtsbuch wiederfinden.