Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sterbenskranke BBC-Moderatorin hat Angst vor dem Einschlafen
Panorama 25.05.2022
„The Sun“-Interview

Sterbenskranke BBC-Moderatorin hat Angst vor dem Einschlafen

Queen-Enkel Prinz William ehrte die BBC-Moderatorin wegen ihres Einsatzes im Kampf gegen den Krebs mit einem Besuch
„The Sun“-Interview

Sterbenskranke BBC-Moderatorin hat Angst vor dem Einschlafen

Queen-Enkel Prinz William ehrte die BBC-Moderatorin wegen ihres Einsatzes im Kampf gegen den Krebs mit einem Besuch
Foto: Deborah James/Bowelbabe/Instagra
Panorama 25.05.2022
„The Sun“-Interview

Sterbenskranke BBC-Moderatorin hat Angst vor dem Einschlafen

Die unheilbar kranke BBC-Moderatorin Deborah James hat mit der Zeitung „The Sun“ über ihre Darmkrebs-Erkrankung gesprochen.

(dpa) – Die unheilbar kranke BBC-Moderatorin Deborah James hat Angst vor dem Einschlafen. „Ich plane zwar nicht, bald zu sterben, aber es ist so unvorhersehbar“, sagte die 40-Jährige der Zeitung „The Sun“ (Mittwoch). „Ich habe Angst, einzuschlafen.“ Deshalb sei sie ständig müde. „Die Wahrheit ist: Ich weiß nicht, wie viel Zeit mir noch bleibt.“

James ist seit Jahren an Darmkrebs erkrankt. Zuletzt hatte die Mutter eines 14-jährigen Jungen und eines 12-jährigen Mädchens öffentlich gemacht, dass keine Heilung möglich sei. Zugleich startete sie eine Spendenaktion und hat bereits knapp sieben Millionen Pfund (8,2 Millionen Euro) zugunsten der Krebsforschung gesammelt. Queen-Enkel Prinz William ehrte sie wegen ihres Einsatzes mit einem Besuch, Königin Elizabeth II. ernannte James zur Dame und erhob sie in den Adelsstand.


Kinder sollen frei entscheiden, ob sie mit zum Friedhof wollen, um von einer geliebten Person Abschied zu nehmen.
"Mein Papa hieß Michel"
Kinder leiden oft unter der Unfassbarkeit eines Todes im Familienkreis und dem schwierigen Umgang mit der Trauer. Die Trauerwee asbl hilft.

„Meine Familie ist erschöpft, sie sind alle unglaublich, sie setzen alles in Bewegung, um mich zu betreuen und zu pflegen“, sagte James. „Was ich von ihnen in den vergangenen zwei Wochen erlebt habe, ist tiefe, wahre Liebe. Es ist überwältigend.“ Der Druck auf ihre Familie sei enorm. Sie versuche es so einzurichten, dass ihre Kinder sie nur sehen, wenn sie gut drauf sei. „Ich möchte, dass sie schöne Erinnerungen haben werden.“

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema