Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Smartphones bei Kälte in der Innentasche tragen
Panorama 04.12.2014 Aus unserem online-Archiv
Winterzeit

Smartphones bei Kälte in der Innentasche tragen

Rasche Temperaturwechsel sind nicht gut fürs Mobiltelefon.
Winterzeit

Smartphones bei Kälte in der Innentasche tragen

Rasche Temperaturwechsel sind nicht gut fürs Mobiltelefon.
REUTERS
Panorama 04.12.2014 Aus unserem online-Archiv
Winterzeit

Smartphones bei Kälte in der Innentasche tragen

Frost und Schnee machen dem Smartphone zu schaffen. Deswegen sollte es bei niedrigen Temperaturen in einer trockenen und warmen Innentasche getragen werden.

(dpa/tmn) - Frost und Schnee machen dem Smartphone zu schaffen. Deswegen sollte es bei niedrigen Temperaturen in einer trockenen und warmen Innentasche getragen werden. Vor allem vor raschen Temperaturwechseln sollten Nutzer ihr Telefon bewahren. Dadurch kann sich Kondenswasser im Gerät bilden, das Schäden an der Elektronik verursacht.

Wird das Telefon doch einmal nass, sollte der Akku möglichst sofort entfernt werden. Geräte mit fest eingebautem Akku sollten während des Trocknens bei Raumtemperatur nicht bedient werden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Smartphones vertragen die Hitze nicht
Hohe Temperaturen machen nicht nur den Menschen zu schaffen, auch Smartphones haben es im Sommer schwer. Überhitzung darf allerdings nicht mit Kälte bekämpft werden. Der Kühlschrank ist tabu.
Zum Themendienst-Bericht vom 2. Juli 2015:  Hitze setzt Smartphones zu. Vom k�hlenden Eisw�rfelbad raten Experten allerdings ab. 
(Bild vom 02.07.2015/Die Ver�ffentlichung ist f�r dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.)  Foto: Andrea Warnecke
Winterliche Temperaturen schlagen dem Smartphone schnell auf den Akku. Damit es nicht von der Kälte lahmgelegt wird, sollte man es in der Tasche tragen und auch beim Aufladen einige Tipps beachten.