Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schweiger: Jan ging mit Besenstiel auf Freund los
Panorama 1 2 Min. 05.08.2018

Schweiger: Jan ging mit Besenstiel auf Freund los

Der frühere Radprofi Jan Ullrich (r.) soll am Freitagabend mit einem Besenstiel auf einen Freund von Schauspieler Til Schweiger losgegangen sein.

Schweiger: Jan ging mit Besenstiel auf Freund los

Der frühere Radprofi Jan Ullrich (r.) soll am Freitagabend mit einem Besenstiel auf einen Freund von Schauspieler Til Schweiger losgegangen sein.
Foto: DPA
Panorama 1 2 Min. 05.08.2018

Schweiger: Jan ging mit Besenstiel auf Freund los

Der frühere Radprofi Jan Ullrich ist am Freitag auf Mallorca nach einer Auseinandersetzung auf dem Grundstück des Schauspielers Til Schweiger in Polizeigewahrsam genommen worden. Er wurde vernommen und ist jetzt wieder auf freiem Fuß. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine.

(dpa/Frankfurter Allgemeine) - Der frühere Radprofi Jan Ullrich ist am Freitag auf Mallorca nach einer Auseinandersetzung auf dem Grundstück des Schauspielers Til Schweiger wegen "gewaltsamen Eindringens und Bedrohungen" in Polizeigewahrsam genommen worden. Er wurde vernommen und ist jetzt wieder frei. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine auf ihrer Internetseite und beruft sich auf einen Bericht der "Bild am Sonntag".

Laut diesem Bericht sagte Til Schweiger, Ullrich sei über das Tor geklettert und mit einem Besenstiel auf einen Freund des Schauspielers losgegangen. daraufhin habe er sofort die Polizei gerufen. Die sei dann auch gekommen und habe Ullrich in Handschellen abgeführt.

Jan Ullrich und Til Schweiger sind seit zwei Jahren Nachbarn. Ullrich habe sich in dieser Zeit verändert und sei regelrecht abgestürzt, wird Schweiger zitiert. Ein Freund und er hätten mehrfach auf ihn eingeredet, einen Entzug zu machen.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung vom Samstag war Ullrich (44) am Freitag über einen Zaun auf das Grundstück seines Nachbarn Til Schweiger (54) geklettert - obwohl dieser das nicht gewollt habe. Ullrichs Anwalt Wolfgang Hoppe bestätigte einen Zwischenfall.

Laut „Bild“ kam es zu einem Handgemenge. Die herbeigerufene Polizei habe Ullrich dann in Handschellen abgeführt. Ullrichs Anwalt Hoppe sagte: „Ich weiß nicht, ob es nur eine verbale Auseinandersetzung war oder ob es Handgreiflichkeiten gab.“ Er könne nicht sagen, ob Ullrich am Samstag noch in Polizeigewahrsam oder im Krankenhaus war.

Eine Sprecherin des Gerichts in der Inselhauptstadt Palma bestätigte am Sonntag aber, dass der ehemalige Radprofi wieder auf freiem Fuß ist. „Jan Ullrich wurde gestern (am Samstag) der zweiten Strafkammer des Gerichts in Palma vorgeführt“, sagte die Sprecherin. Nach der Aussage des 44-Jährigen habe die Richterin verfügt, dass er sich dem Schauspieler Til Schweiger nicht mehr nähern dürfe. „Daraufhin wurde Ullrich unter dieser Auflage auf freien Fuß gesetzt.“ 

Ihm sei es noch nicht gelungen, mit Ullrich persönlich Kontakt aufzunehmen, sagte Hoppe. Er sei aber von dessen Mitarbeitern informiert worden. Für Samstagabend sei ein weiterer Polizeitermin geplant gewesen. Je nach Ausgang fliege er am Sonntag womöglich nach Palma, um sich um seinen Mandanten zu kümmern, so Hoppe.

Die „Bild“ zitierte Schweiger mit den Worten: „Ich kann bestätigen, dass es zu einem Zwischenfall mit meinem Nachbarn Jan gekommen ist. So habe ich mir meinen Urlaub nicht vorgestellt.“


Lesen Sie mehr zu diesem Thema