Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schritt für Schritt zum Glück
Panorama 1 5 Min. 05.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Manuel Andrack im Interview

Schritt für Schritt zum Glück

Manuel Andrack hat auch die Springprozession in Echternach bereits miterlebt. Diesem Ereignis widmet der Autor ein Kapitel in seinem neuen Buch „Schritt für Schritt“.
Manuel Andrack im Interview

Schritt für Schritt zum Glück

Manuel Andrack hat auch die Springprozession in Echternach bereits miterlebt. Diesem Ereignis widmet der Autor ein Kapitel in seinem neuen Buch „Schritt für Schritt“.
Foto: manuel-andrack.de
Panorama 1 5 Min. 05.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Manuel Andrack im Interview

Schritt für Schritt zum Glück

Am 10. März ist Manuel Andrack, der bereits mehrere Bücher über das Wandern veröffentlicht hat, zu Gast im Trifolion in Echternach. Wir sprachen mit ihm im Vorfeld über seine Verbindung zu Luxemburg und über sein neues Buch.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Schritt für Schritt zum Glück“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Atze Schröder im Interview
Minipli-Perücke, getönte Flieger-Brille und jede Menge derbe Sprüche im Gepäck: So kennt man Atze Schröder, seines Zeichens Kunstfigur aus der deutschen Comedyszene. Am 7. April kommt der Stand-Up-Comedian mit seinem Bühnenprogramm „Richtig Fremdgehen“ nach Esch/Alzette in die Rockhal.
„Ich will herausfinden, wie die Luxemburger so fremdgehen", verrät Atze Schröder.
Nach vier Hamburg-Einsätzen im TV-„Tatort“ wechselt Kommissar Nick Tschiller alias Til Schweiger auf die Kinoleinwand. Wir sprachen mit dem 52-Jährigen über gutes Kabarett, sein Engagement für Flüchtlinge und Schweiger „off duty“.
Til Schweiger
Jean-Claude Biver im Gespräch
Zum zweiten Mal verkauft Jean-Claude Biver Käse seines Schweizer Bauernhofs zugunsten eines guten Zwecks. Wir sprachen mit dem charismatischen Unternehmer über das Uhrenbusiness, Traditionen – und natürlich seinen Gruyère.