Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sally Field wird 70: Kämpfende Leinwandmutti
Panorama 1 2 Min. 06.11.2016 Aus unserem online-Archiv

Sally Field wird 70: Kämpfende Leinwandmutti

2014 erhielt Sally Field einen Stern auf dem berühmten "Walk of Fame".

Sally Field wird 70: Kämpfende Leinwandmutti

2014 erhielt Sally Field einen Stern auf dem berühmten "Walk of Fame".
Foto: Shutterstock
Panorama 1 2 Min. 06.11.2016 Aus unserem online-Archiv

Sally Field wird 70: Kämpfende Leinwandmutti

Sally Field kann stolz auf ihr Lebenswerk sein. Glamour-Rollen und heiße Liebesszenen sind nicht ihre Sache, sie ist eher als engagierte Kämpferin und starke Leinwandmutter gefragt. Am Sonntag wird die Aktrice 70 Jahre alt.

von Rainer Holbe

Sally – im kalifornischen Pasadena geboren – ist die Tochter der Schauspielerin Margaret Field, die in den 1940er-Jahren in zweitklassigen Filmen auftritt. Von ihrem Vater ist nie die Rede, auch in ihrem Erinnerungsbuch taucht er nicht auf.

Schon als Kind hat Sally Freude am Kostümieren, spielt kleine Rollen in Schulaufführungen und sticht als Teenager bei einem Wettbewerb um die Titelrolle in der TV-Serie „Gidget“ 150 andere Mädchen aus. Nach ihrem TV-Debüt als Surfer-Girl verkörpert sie eine Ordensschwester in der Erfolgs-Serie „The Flying Nun“.

Das Fernsehpublikum liebt sie, doch Sally zieht es zum Film. Frisch geschieden übersiedelt sie mit ihren beiden Söhnen Peter und Eli Craig nach New York und lernt am legendären „Actors Studio“ ihr Darsteller-Handwerk. Die Mühe lohnt sich. Sally gelingt an der Seite ihres langjährigen Liebhabers Burt Reynolds in der Komödie „Smoky and the Bandit“ („Ein ausgekochtes Schlitzohr“) der Durchbruch.

Mehr als nur Comedy

Doch Sally mag sich nicht auf die Ulknudel-Rolle festlegen lassen. Sie hat Glück und wird für zwei starke Frauencharaktere besetzt. In dem Sozialdrama „Norma Rae“ tritt sie als kämpferische Arbeiterin auf, in „Places in the Heart“ („Ein Platz im Herzen“) verkörpert sie eine junge Witwe, die als Baumwollfarmerin in Texas ums Überleben kämpft. Für beide Darstellungen erhält sie den Oscar.

Ähnlich erfolgreich geht es weiter: In „Forrest Gump“ spielt sie die Mutter des behinderten Helden Tom Hanks. In „Steel Magnolias“ („Magnolien aus Stahl)“ ist Julia Roberts als sterbenskranke Tochter ihre Partnerin. Das Drama „Not Without My Daughter“ („Nicht ohne meine Tochter“) und John Schlesingers Justiz-Thriller „Eye for an Eye“ („Auge um Auge“) setzen Fields Erfolgsserie fort.

In guter Erinnerung sind ihre Auftritte in „Mrs. Doubtfire“ und ihre Rolle als Präsidentengattin Mary Todd Lincoln in dem von Steven Spielberg inszenierten Werk über den ermordeten Abraham Lincoln.

Aktivistin mit großem Herz

Kämpferisch gibt sich die zweifach geschiedene Mutter von drei Söhnen nicht nur auf der Leinwand. Als sie eine Emmy-Trophäe für ihre Hauptrolle in dem Fernsehfilm „Brothers & Sisters“ gewinnt, hält sie auf der Bühne eine emotionale Anti-Kriegsrede.

Mit ihren Kolleginnen Jane Fonda und Christine Lahti protestiert sie an der mexikanischen Grenze gegen die zögerlichen Ermittlungen nach einer Mordserie an Frauen in Mexiko. Ihr eigenes Schicksal ist Anlass für ihr Engagement bei Diagnose und Therapie der Knochenerkrankung Osteoporose, unter der auch sie seit einigen Jahren leidet.

Wird es ein Fest zum Siebzigsten geben? „Ich habe gar nicht viel Zeit zum Feiern“, erklärt sie in einem Interview. Als Großmutter von fünf Enkelkindern habe sie alle Hände voll zu tun. Ein Wahlsieg von Hillary Clinton freilich wäre nachträglich das perfekte Geburtstagsgeschenk. Seit Monaten wirbt die Schauspielerin bei Kundgebungen und Spenden-
Galas für die demokratische Kandidatin.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Monarchie: Prinzessin Tessy feiert Geburtstag
Mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen feiert Prinzessin Tessy an diesem Freitag ihren 31. Geburtstag. Die Gattin von Prinz Louis lebt in London und macht gerne mit Bildern auf Instagram auf sich aufmerksam.
Stefan Raab wird 50: Ein Talent im Ruhestand
Dank seiner frechen Art und Shows wie „TV total“ oder „Schlag den Raab“ wurde Stefan Raab zum Kultmoderator. Doch seitdem er sich aus dem Showgeschäft zurückgezogen hat, ist es ruhig um ihn geworden. Heute feiert das Multitalent seinen 50. Geburtstag.
NORDDEUTSCHER RUNDFUNK
UNSER STAR FÜR BAKU - Ab jetzt zählt jede Sekunde!
Ab jetzt zählt jede Sekunde! „Unser Star für Baku“ zeigt als erste Show ein permanentes Live-Ranking der Kandidaten
Thomas D führt den deutschen Vorentscheid zum ESC als Jury-Präsident an. Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler und Stefan Raab, Produzent der TV-Show "Unser Star für Baku", sitzen als feste Jury-Mitglieder an seiner Seite.
© NDR/ProSieben/Willi Weber, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter NDR-Sendung bei Nennung "Bild: NDR/ProSieben/Willi Weber" (S2). NDR Presse und Information/Fotoredaktion, Tel: 040/4156-2306 oder -2305, pressefoto@ndr.de