Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sängerin infiziert sich absichtlich mit Corona und stirbt
Panorama 1 19.01.2022
Für einen Gesundheitspass

Sängerin infiziert sich absichtlich mit Corona und stirbt

Durch den Genesenenstatus wollte Horká an einen Gesundheitspass kommen, den man in der Tschechischen Republik mittlerweile für zahlreiche Aktivitäten braucht.
Für einen Gesundheitspass

Sängerin infiziert sich absichtlich mit Corona und stirbt

Durch den Genesenenstatus wollte Horká an einen Gesundheitspass kommen, den man in der Tschechischen Republik mittlerweile für zahlreiche Aktivitäten braucht.
Sreenshot: Youtube/Asonance
Panorama 1 19.01.2022
Für einen Gesundheitspass

Sängerin infiziert sich absichtlich mit Corona und stirbt

Eine tschechische Sängerin hat sich bewusst dem Virus ausgesetzt, weil sie keine Impfung wollte. Ihr Sohn beschuldigt nun die Impfgegner.

(AFP/jwi) - Eine tschechische Folk-Musikerin ist nach einer absichtlichen Corona-Infektion am Virus verstorben. Sie wollte damit eine Impfung umgehen, sagte ihr Sohn Jan Rek dem Radiosender iRozhlas.cz. Als Grund nannte Rek, dass der Mann seiner Mutter und er selbst nach einer Impfung erkrankt seien. Hanka Horká (57) war Sängerin der Gruppe Asonance


Warum an der Impfpflicht kein Weg vorbei führt
Im dritten Jahr der Pandemie macht sich eine toxische Stimmung aus Resignation und Sorglosigkeit breit. Das ist eine gefährliche Mischung.

„Sie beschloss, einfach normal mit uns zu leben und sich zu infizieren, anstatt sich impfen zu lassen“, schilderte Rek. Er machte örtliche Vertreter der Impfgegner-Bewegung öffentlich für Horkás Tod verantwortlich. „Ich weiß genau, wer ihre Meinung geprägt hat (...) Es waren nicht nur totale Fehlinformationen, sondern auch falsche Aussagen über die natürliche Immunität und die Antikörper, die durch das Einfangen der Krankheit gebildet werden. Es macht mich traurig, dass sie Fremden mehr geglaubt hat als ihrer eigenen Familie.“  

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

In der Tschechischen Republik ist in allen Kultur- und Sportstätten sowie in Bars und Restaurants der Nachweis einer Impfung oder der kürzlichen Genesung erforderlich. Die Republik sieht sich derzeit mit einer neuen Epidemiewelle konfrontiert, wobei am Montag mehr als 20.000 neue positive Fälle gemeldet wurden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Wahrscheinlichkeit, von Covid-19 erwischt zu werden, steigt. Was muss man tun, wenn der „zweite Strich“ auf dem Teststreifen erscheint?
ARCHIV - 10.03.2021, Berlin: Eine Mitarbeiterin eines Testzentrums nimmt einen Nasenabstrich für einen Corona-Schnelltest. (zu dpa «Freitesten (zu) leicht gemacht? Was Antigentests leisten können») Foto: Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++