Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Roms Pinien sind ein Problem
Panorama 3 Min. 26.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Dramatischer Unfall

Roms Pinien sind ein Problem

Glück im Unglück: Mitten in Rom begräbt eine Pinie ein Taxi unter sich. Der Fahrer und seine Gäste kommen mit dem Schrecken davon.
Dramatischer Unfall

Roms Pinien sind ein Problem

Glück im Unglück: Mitten in Rom begräbt eine Pinie ein Taxi unter sich. Der Fahrer und seine Gäste kommen mit dem Schrecken davon.
Foto: AFP
Panorama 3 Min. 26.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Dramatischer Unfall

Roms Pinien sind ein Problem

In der Stadt der sieben Hügel gibt es 330 000 Bäume – viele werden zu wenig gepflegt. Anfang der Woche ist in Rom eine morsche Pinie auf ein Taxi gestürzt. Die Insassen kamen mit dem Schrecken davon. Doch die Vorfälle häufen sich, und die Angst wächst.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Roms Pinien sind ein Problem“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Motorradkurs der Schweizergarde
Die Schweizergarde sorgt sich nicht nur um die Sicherheit des katholischen Kirchenoberhaupts, sondern auch um ihre eigene – das gilt vor allem für die Motorradfahrer.
Fahren bald keine Fiaker mehr durch Rom? Die Stadtregierung will anscheinend nichts mehr von den bei Touristen beliebten Kutschen wissen. Sie seien nicht zeitgemäß inmitten öffentlicher und privater Verkehrsmittel.
Nicht nur in Rom sind die Kutschen bei Touristen durchaus beliebt.