Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Renault Twingo Electric: Flinker kleiner Stromer
Panorama 22.01.2021 Aus unserem online-Archiv

Renault Twingo Electric: Flinker kleiner Stromer

Panorama 22.01.2021 Aus unserem online-Archiv

Renault Twingo Electric: Flinker kleiner Stromer

Der Name „City-Flitzer“ kommt einem bei Kleinwagen schnell über die Lippen. Doch manchmal passt er besonders gut – vor allem auf den neuen Twingo Electric.

Anstelle der Benzinaggregate seiner Schwestermodelle sorgt in seinem Heck der aus dem Renault Zoe stammende Elektromotor mit 60 kW (82 PS) für den Antrieb. In 4,2 Sekunden beschleunigt der Twingo von 0 auf 50 km/h. Das macht ihn im urbanen Raum ziemlich quirlig. Auch auf Landstraßen zeigt er sich putzmunter. Auf der Autobahn backt der Franzose allerdings eher kleine Brötchen. Bei 135 km/h ist Schluss.

Im Schnitt kommt das Elektroauto mit einer Batterieladung 190 Kilometer weit. Aktiviert der Fahrer den energiesparenden „Eco“-Modus, kann er die kombinierte WLTP-Reichweite auf 225 Kilometer steigern. Hierzu drosselt das Fahrprogramm die Leistungsabgabe des Elektromotors und die Höchstgeschwindigkeit. Im City-Umfeld kann er bis zu 270 Kilometer weit kommen.

Der Twingo Electric ist das erste Renault-Modell mit wassergekühlter Batterie. Der Vorteil: Die Batterietemperatur bleibt auch bei hoher Belastung oder extremen Temperaturen im optimalen Wirkungsbereich. Trotz seiner Agilität macht der Kleinwagen beim Fahren einen gemütlichen Eindruck. Die Federung ist relativ weich, aber straff genug für ein sicheres Fahrgefühl. Und in engen Kurven verhält sich das Fahrwerk sehr souverän.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ein neuer, stärkerer Akku beflügelt jetzt das Renault-Elektroauto Zoe: Die Neuentwicklung verlängert die theoretische Reichweite um 160 Kilometer auf rund 400 Kilometer. In der Praxis schafft der Franzose immerhin drei Viertel davon.
Renault Zoe