Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Die Geschichte ist falsch erzählt“
Panorama 4 Min. 26.07.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Reinhold Messner

„Die Geschichte ist falsch erzählt“

Reinhold Messner feierte im vergangenen Jahr seinen 70. Geburtstag.
Reinhold Messner

„Die Geschichte ist falsch erzählt“

Reinhold Messner feierte im vergangenen Jahr seinen 70. Geburtstag.
Foto: Marco J. Schoeler
Panorama 4 Min. 26.07.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Reinhold Messner

„Die Geschichte ist falsch erzählt“

Reinhold Messner bereitete in seinem Buch „Absturz des Himmels“ die Erstbesteigung des Matterhorns auf. Welche Entdeckungen er bei den Recherchen machte, verriet uns der 70-Jährige im Interview.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „„Die Geschichte ist falsch erzählt““.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „„Die Geschichte ist falsch erzählt““.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Selten ist ein Berg so aufwendig gefeiert worden wie das Matterhorn. Die Erstbesteigung am 14. Juli 1865 - vor genau 150 Jahren also - war ein Triumph - und eine Tragödie.
Futuristisch sehen die Metallhütten im Basislager des Matterhorns aus.
Drama am höchsten Berg der Welt: Das Erdbeben in Nepal löst eine gewaltige Staublawine aus und plättet Teile des Everest-Basislagers. Auch die Aufstiegsroute ist zerstört. Etwa 100 Bergsteiger sitzen am Berg fest.
Das Erdbeben in Nepal hat eine tödliche Lawine am Mount Everest ausgelöst. Mindestens 19 Bergsteiger starben.
Auch im Alter sollten Menschen ihre Fähigkeiten und ihr Know-how einbringen, das gebe Energie und Lebensfreude, sagte Bergsteiger-Altmeister Reinhold Messner am Donnerstagabend bei einem Pressegespräch.
Für mehr Herausforderungen im Alter plädiert Extrembergsteiger Reinhold Messner.
Der Extrem-Bergsteiger Reinhold Messner hat die fehlende Erfahrung vieler Hobby-Kletterer in der Natur kritisiert. Kletterhallen mit festen Griffen und Absicherungen hätten nichts mit Alpinismus zu tun, sagte der 67-Jährige am Montag im Deutschlandradio Kultur.
Reinhold Messner warnt Hobby-Kletterer vor den Gefahren in den Bergen.