Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Queen stellt sich hinter Harry und Meghan
Panorama 2 Min. 13.01.2020

Queen stellt sich hinter Harry und Meghan

Der britische Prinz Harry (r), Herzog von Sussex und seine Frau Meghan.

Queen stellt sich hinter Harry und Meghan

Der britische Prinz Harry (r), Herzog von Sussex und seine Frau Meghan.
Foto: DPA
Panorama 2 Min. 13.01.2020

Queen stellt sich hinter Harry und Meghan

Die Königin bedauert den Schritt des Prinzenpaares, sichert ihm aber ihre Unterstützung zu.

Die britische Königin Elizabeth II. hat die Diskussionen mit ihrem Enkel Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) auf einer Krisensitzung in Sandringham als „sehr konstruktiv“ bezeichnet. Ihre Familie und sie selbst unterstützten den Wunsch von Harry und Meghan, ein „neues Leben als junge Familie zu schaffen“. Es habe Übereinstimmung darin gegeben, dass es „eine Periode des Übergangs geben wird, in dem der Herzog und die Herzogin von Sussex in Kanada und Großbritannien ihre Zeit verbringen werden“.

Sie hätte es vorgezogen, wenn die beiden als Vollzeit-Mitglieder der königlichen Familie weiter zur Verfügung gestanden hätten, man respektiere aber deren Entscheidung.

Es müssten noch weitere Entscheidungen in den nächsten Tagen getroffen werden, teilte die 93 Jahre alte Queen nach dem Treffen auf ihrem Landsitz in Ostengland mit. Meghan hatte sich telefonisch aus Kanada zugeschaltet. An dem Treffen hatten unter anderem auch Harrys Bruder William (37) und Thronfolger Prinz Charles (71) teilgenommen.

Lesen Sie hier das Schreiben der Monarchin:


(FILES) In this file photo taken on July 10, 2018 (L-R) Britain's Camilla, Duchess of Cornwall, Britain's Queen Elizabeth II, Britain's Meghan, Duchess of Sussex, Britain's Prince Harry, Duke of Sussex, AND Britain's Prince William, Duke of Cambridge come onto the balcony of Buckingham Palace to watch a military fly-past to mark the centenary of the Royal Air Force (RAF). - Britain's Prince Harry and his wife Meghan will step back as senior members of the royal family and spend more time in North America, the couple said in a shock announcement on January 8, 2020. The surprise news follows a turbulent year for the monarchy, with signs that the couple have increasingly struggled with the pressures of royal life and family rifts. "We intend to step back as 'senior' members of the royal family and work to become financially independent, while continuing to fully support Her Majesty The Queen," they said in a statement released by Buckingham Palace. (Photo by Tolga AKMEN / AFP)
Harry und Meghan: Ein Bruch im Königshaus
Die Entscheidung von Prinz Harry und seiner Frau Meghan, sich aus dem königlichen Leben zurückzuziehen, sorgt bei vielen britischen Medien für Konsternation. Wie ihr Leben in Zukunft aussehen wird, ist noch unklar.

"Today my family had very constructive discussions on the future of my grandson and his family. My family and I are entirely supportive of Harry and Meghan's desire to create a new life as a young family. Although we would have preferred them to remain full-time working Members of the Royal Family, we respect and understand their wish to live a more independent life as a family while remaining a valued part of my family.

Harry and Meghan have made clear that they do not want to be reliant on public funds in their new lives.


ARCHIV - 13.02.2018, Großbritannien, Edinburgh: Meghan, Herzogin von Sussex und ihr Mann, Prinz Harry nehmen an einem Empfang für junge Leute im Holyroodhouse Palast in Edinburgh teil. (zu dpa «Herzogin Meghan wieder nach Kanada zurückgeflogen») Foto: Andrew Milligan/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Meghan ist wieder in Kanada - Queen drängt auf Entscheidungen
Schlechte Stimmung im britischen Königshaus: Die Queen hat Krisensitzungen wegen Harry und Meghan angeordnet. Der Prinz muss der königlichen Familie in diesen Tagen allein Rede und Antwort stehen.

It has therefore been agreed that there will be a period of transition in which the Sussexes will spend time in Canada and the UK.

These are complex matters for my family to resolve, and there is some more work to be done, but I have asked for final decisions to be reached in the coming days."

Spekulationen und royale Kritik

Kurz zuvor hatten Harry und William scharfe Kritik am Bericht einer britischen Zeitung über ihr Verhältnis zueinander geübt. In einer Stellungnahme schrieben die Royals: „Für Brüder, die sich so sehr um die Fragen der psychischen Gesundheit sorgen, ist der Gebrauch von aufrührerischer Sprache auf diese Weise beleidigend und potenziell schädlich.“ In der Mitteilung wurde der Name der Zeitung nicht genannt. Ein Sprecher des Buckingham-Palastes teilte der Deutschen Presse-Agentur aber auf Anfrage mit, dass es sich um die „Times“ handele. Die Zeitung hatte in ihrer Montagsausgabe behauptet, dass sich Prinz Harry und Herzogin Meghan von William schikaniert fühlten.

William und Harry, die ihre Mutter Diana durch einen Autounfall vor mehr als 20 Jahren in Paris verloren hatten, waren einst unzertrennlich - doch seit geraumer Zeit verstehen sie sich nicht mehr so gut. In einem Fernsehinterview anlässlich einer Afrikareise hatte Harry vor wenigen Monaten eingeräumt: „Wir sind derzeit sicherlich auf unterschiedlichen Pfaden.“ Harry und Meghan verließen den Kensington-Palast in London, auf dessen Grundstück sie mit William und Kate (38) gelebt hatten. Derzeit wohnen sie in Windsor.

Britische Zeitungen spekulierten, dass die Herzogin von Sussex (so Meghans offizieller Titel) länger mit ihrem acht Monate alten Sohn Archie in Kanada bleibt - weil sie ihre Hunde nach Nordamerika mitgenommen habe. Harry und Meghan waren in den vergangenen Monaten immer stärker in die Kritik geraten. So war ihnen etwa vorgeworfen worden, dass sie zu sehr auf ihr Privatleben pochten, Privatjets nutzten und Meghans Garderobe teils unpassend sei.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Harry und Meghan: Ein Bruch im Königshaus
Die Entscheidung von Prinz Harry und seiner Frau Meghan, sich aus dem königlichen Leben zurückzuziehen, sorgt bei vielen britischen Medien für Konsternation. Wie ihr Leben in Zukunft aussehen wird, ist noch unklar.
(FILES) In this file photo taken on July 10, 2018 (L-R) Britain's Camilla, Duchess of Cornwall, Britain's Queen Elizabeth II, Britain's Meghan, Duchess of Sussex, Britain's Prince Harry, Duke of Sussex, AND Britain's Prince William, Duke of Cambridge come onto the balcony of Buckingham Palace to watch a military fly-past to mark the centenary of the Royal Air Force (RAF). - Britain's Prince Harry and his wife Meghan will step back as senior members of the royal family and spend more time in North America, the couple said in a shock announcement on January 8, 2020. The surprise news follows a turbulent year for the monarchy, with signs that the couple have increasingly struggled with the pressures of royal life and family rifts. "We intend to step back as 'senior' members of the royal family and work to become financially independent, while continuing to fully support Her Majesty The Queen," they said in a statement released by Buckingham Palace. (Photo by Tolga AKMEN / AFP)
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.