Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Professor Dieter Ferring ist tot
Panorama 09.08.2017 Aus unserem online-Archiv
Universität Luxemburg

Professor Dieter Ferring ist tot

Dieter Ferring verhalf der Uni Luxemburg zu Ansehen.
Universität Luxemburg

Professor Dieter Ferring ist tot

Dieter Ferring verhalf der Uni Luxemburg zu Ansehen.
Foto: Serge Waldbillig
Panorama 09.08.2017 Aus unserem online-Archiv
Universität Luxemburg

Professor Dieter Ferring ist tot

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Das Rektorat der Uni Luxemburg teilt am Dienstag mit großem Bedauern den Tod von Professor Dieter Ferring mit. Ferring war eine internationale Größe und ein Mann der ersten Stunde an der Luxemburger Hochschule.

(mth/TJ/C.) - Dieter Ferring, ein Mann der ersten Stunde der Uni Luxemburg und ein international anerkannter Forscher und Professor ist tot. Das teilt das Rektorat der Hochschule am Dienstag mit. Ferring war als international anerkannter Wissenschaftler ein Aushängeschild und für den Namen, den die Uni Luxemburg im Bereich der Psychologie genießt, mitverantwortlich.

Dieter Ferring begann seine akademische Karriere an der Universität Trier, wo er  im Jahr 1984 sein Diplomstudium in Psychologie abschloss, bevor er 1987 promovierte. Zwischen 1987 und 2002 war er dort zunächst als Forscher und Dozent tätig, bevor er seine Habilitation zum Professor erhielt.

Psychogerontologie als Hauptforschungsfeld

2002 wechselte Ferring dann als Professor an die Uni Luxemburg, wo er Erziehungs- und Entwicklungspsychologie sowie Psychogerontologie lehrte. Er betreute zunächst als wissenschaftlicher Leiter den Master-Studiengang in Gerontologie sowie den Bachelor-Studiengang in  Psychologie. Ab 2006 war Ferring zudem Leiter der integrativen Forschungsgruppe für soziale und persönliche Entwicklung (INSIDE) an der Fakultät für Sprachwissenschaften und Literatur, Geisteswissenschaften, Kunst und Erziehungswissenschaften.

Dieter Ferring war Co-Autor von über 70 wissenschaftlichen Forschungsarbeiten, sowie Autor von mehr als 40 Beiträgen in der Fachliteratur sowie fünf Büchern. Er arbeitete zudem an mehreren Berichten für die Europäische Kommission mit und war Vize-Herausgeber der Fachzeitschrift "GeroPsych - The Journal of Gerontopsychology and Geriatric Psychiatry".


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sie forschen an der Universität Luxemburg – Teil 3
Alzheimer und Demenz: jeder hat Angst davor und keiner weiß sich zu schützen. Genau hier setzt die Forschung der Universität Luxemburg an. Dr. Anja Leist forscht und lehrt am „PEARL Institute for Research on Socio-Economic Inequality“ (IRSEI).
UNI_2015-12-15_Leist_Portr
Eine Forscherin der Forschungseinheit INSIDE der Universität hat den renommierten „Best Doctoral Thesis Award“ der „Amis de l’Université“ gewonnen. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis für die beste Doktorarbeit 2013 wurde Dr. Gabrijela Reljić von der Präsidentin der Vereinigung, Erna Hennicot-Schoepges, überreicht.
Hochschulministerin Martine Hansen, Erna Hennicot-Schoepges, Präsidentin der „Amis de l’Université du Luxembourg“ und Dr. Gabrijela Reljić (vorn, 4. von links) mit Vertretern der Universität und des Vorstandes der Vereinigung.