Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Prinz Harry offenbar in Großbritannien eingetroffen
Panorama 2 Min. 12.04.2021

Prinz Harry offenbar in Großbritannien eingetroffen

Prinz Harry im Jahr 2012 mit seinem Großvater Prinz Philip anlässlich der Feierlichkeiten zum diamantenen Thronjubiläum von Königin Elizabeth.

Prinz Harry offenbar in Großbritannien eingetroffen

Prinz Harry im Jahr 2012 mit seinem Großvater Prinz Philip anlässlich der Feierlichkeiten zum diamantenen Thronjubiläum von Königin Elizabeth.
AFP
Panorama 2 Min. 12.04.2021

Prinz Harry offenbar in Großbritannien eingetroffen

Anlässlich der Beisetzung von Prinz Philip kommt es nun wohl zum Wiedersehen von Harry mit der royalen Familie. Die Verhältnisse waren zuletzt angespannt.

(dpa) - Prinz Harry (36) ist nach offiziell unbestätigten Medienberichten nach dem Tod seines Großvaters Prinz Philip in Großbritannien eingetroffen. Er soll am kommenden Samstag (17. April) an der Trauerfeier in Windsor teilnehmen. Der Ehemann von Königin Elizabeth II. (94) ist am Freitag im Alter von 99 Jahren gestorben. Nach den Medienberichten aus der Nacht zum Montag ist Prinz Harry bereits am Sonntagnachmittag am Londoner Flughafen Heathrow angekommen. Seine Frau Herzogin Meghan (39) war nicht mitgereist. Der Schwangeren sei von ihrem Arzt von der Reise abgeraten worden, hatte ein Sprecher des Palasts mitgeteilt.


Ankunft von Queen Elizabeth II. und Prinz Philip auf dem Flughafen Luxemburg.
Prinz Philip, der Mann im Hintergrund – auch in Luxemburg
Prinz Philip ist tot. Frenetisch gefeiert wurde der Duke of Edinburgh bei seinem Luxemburg-Besuch 1976. Doch im Mittelpunkt stand die Queen.

Harry und Meghan hatten sich vor etwas mehr als einem Jahr aus dem engeren Kreis der Königsfamilie zurückgezogen und ihren Lebensmittelpunkt mit ihrem ein Jahr alten Sohn Archie nach Kalifornien verlegt. Sie erwarten im Sommer die Geburt eines Mädchens.

Ob die Royals die Gelegenheit für eine Aussöhnung nutzen werden, wie britische Medien spekulierten, ist unklar. Prinz Harry hatte sich besonders mit seinem Bruder Prinz William (38) und seinem Vater Prinz Charles (72) überworfen. Im Mittelpunkt des Streits stehen Vorwürfe von Harry und Meghan über mangelnde Rücksichtnahme auf das Paar und sogar rassistische Äußerungen innerhalb der Familie - Meghan hat teilweise afroamerikanische Wurzeln. Für Sprengstoff sorgte vor allem, dass die beiden dies alles bei einem aufsehenerregenden Interview mit der US-Talkshowlegende Oprah Winfrey in der Öffentlichkeit ausbreiteten. Seitdem herrscht Eiszeit.

Urenkel werden nicht bei Beerdigung dabei sein

Die Trauerfeier für Prinz Philip findet in der St.-Georgs-Kapelle auf Schloss Windsor statt. Der Gottesdienst soll um 16.00 Uhr (MESZ) mit einer landesweiten Schweigeminute beginnen. Wegen der Corona-Regeln sind nur 30 Trauergäste erlaubt. Premierminister Boris Johnson sagte seine Teilnahme ab, um Familienmitgliedern den Vortritt zu lassen.


A man wearing a face covering bearing an image of Britain's Prince Philip, Duke of Edinburgh, pays his respects outside of Windsor Castle in Windsor, west of London, on April 16, 2021, following the April 9 death of the Prince at the age of 99. - Final preparations continued Friday in Britain for the funeral of Queen Elizabeth's husband Prince Philip, as it emerged that his grandsons Prince William and Prince Harry will not be side by side as the family walks into the chapel. (Photo by Tolga Akmen / AFP)
Prinz Philips Begräbnis am Samstag: „Operation Forth Bridge“
Der Herzog von Edinburgh wird am Samstag bestattet. Die Zeremonie wird nicht nur wegen der Corona-Pandemie zurückhaltend ausfallen.

Die Urenkel von Prinz Philip werden bei der Trauerfeier für den verstorbenen Prinzgemahl am Samstag nicht dabei sein. Die Kinder von Prinz William und Herzogin Kate - George (7), Charlotte (5) und Louis (2) - seien nach Angaben der königlichen Familie zu jung, um bei der im Fernsehen übertragenen Trauerfeier dabei zu sein, berichtete unter anderem die Nachrichtenagentur PA. Gleiches gilt auch für den Nachwuchs der Queen-Enkelinnen Zara Tindall und Prinzessin Eugenie.

Die Beerdigung von Prinz Philip wird am kommenden Samstag in Windsor Castle im kleinsten Kreis stattfinden.
Die Beerdigung von Prinz Philip wird am kommenden Samstag in Windsor Castle im kleinsten Kreis stattfinden.
Foto: AFP

Eine Prozession in der Öffentlichkeit soll es nicht geben. Stattdessen soll der Sarg Philips in einem extra angepassten Land Rover innerhalb der Schlossmauern zur Kapelle gefahren werden, gefolgt von einer kleinen Trauergemeinde, bestehend aus Prinz Charles und anderen Familienmitgliedern.

Lesen Sie auch:


Lesen Sie mehr zu diesem Thema