Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Prinz Harry erneut im Kreuzfeuer des Boulevards
Panorama 14.05.2021 Aus unserem online-Archiv

Prinz Harry erneut im Kreuzfeuer des Boulevards

Prinz Harry hat ein gespanntes Verhältnis zum Königshaus - und ging offen auf Distanz.

Prinz Harry erneut im Kreuzfeuer des Boulevards

Prinz Harry hat ein gespanntes Verhältnis zum Königshaus - und ging offen auf Distanz.
Foto: DPA
Panorama 14.05.2021 Aus unserem online-Archiv

Prinz Harry erneut im Kreuzfeuer des Boulevards

Nach kritischen Äußerungen über seinen Vater Prinz Charles ist Prinz Harry erneut ins Kreuzfeuer des britischen Boulevards geraten.

(dpa) - „Just How Low Can Harry Go?“ (deutsch: „Wie tief kann Harry nur sinken?“), titelte etwa die „Daily Mail“ am Freitag. Hintergrund der Kritik sind Äußerungen von Harry in dem US-amerikanischen Podcast „Armchair Expert“, in dem er seinem Vater vorwarf, das eigene Leiden auf seine Kinder übertragen zu haben. Den Umzug mit seiner Ehefrau Meghan nach Kalifornien bezeichnete Harry als Ausbruch aus einem Kreislauf von „Schmerz und Leiden“.


US-Sender vergleicht Großherzogin mit Meghan Markle
Die Großherzogin gab dem US-Sender ABC eine Tour durch Schloss Berg und sprach im Interview unter anderem über ihre Beziehung zu Großherzog Henri.

Harry (36) und Meghan (39) haben ein sehr belastetes Verhältnis zur britischen Regenbogenpresse. So hatte der Enkel von Queen Elizabeth II. schon früh in seiner Beziehung zu Meghan Parallelen zu seiner Mutter Prinzessin Diana gezogen, die ebenfalls massiv von Paparazzi verfolgt worden war. Außerdem gab es mehrere Rechtsstreits zwischen dem Paar und Zeitungen. Dabei ging es unter anderem um Verletzungen der Privatsphäre und Urheberrechtsverletzungen.    

Anfang März hatte das Paar im Interview mit Ophrah Winfrey offen über ihre Spannungen mit dem britischen Königshaus gesprochen - was einen Schrei des Entsetzens ausgelöst hatte.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Entscheidung von Prinz Harry und seiner Frau Meghan, sich aus dem königlichen Leben zurückzuziehen, sorgt bei vielen britischen Medien für Konsternation. Wie ihr Leben in Zukunft aussehen wird, ist noch unklar.
(FILES) In this file photo taken on July 10, 2018 (L-R) Britain's Camilla, Duchess of Cornwall, Britain's Queen Elizabeth II, Britain's Meghan, Duchess of Sussex, Britain's Prince Harry, Duke of Sussex, AND Britain's Prince William, Duke of Cambridge come onto the balcony of Buckingham Palace to watch a military fly-past to mark the centenary of the Royal Air Force (RAF). - Britain's Prince Harry and his wife Meghan will step back as senior members of the royal family and spend more time in North America, the couple said in a shock announcement on January 8, 2020. The surprise news follows a turbulent year for the monarchy, with signs that the couple have increasingly struggled with the pressures of royal life and family rifts. "We intend to step back as 'senior' members of the royal family and work to become financially independent, while continuing to fully support Her Majesty The Queen," they said in a statement released by Buckingham Palace. (Photo by Tolga AKMEN / AFP)