Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Prinz George feiert siebten Geburtstag
Panorama 2 Min. 22.07.2020

Prinz George feiert siebten Geburtstag

Prinz George, fotografiert von seiner Mutter Kate.

Prinz George feiert siebten Geburtstag

Prinz George, fotografiert von seiner Mutter Kate.
Foto: AFP
Panorama 2 Min. 22.07.2020

Prinz George feiert siebten Geburtstag

Hubschrauber-Fan und Balletschüler: Sieben Fakten anlässlich des siebten Geburtstags des britischen Mini-Royals.

Noch muss Prinz George etliche Jahre die Schulbank drücken. Viele Briten sehen in „Prinz Charming“ aber bereits einen Hoffnungsträger für das Königreich.

Den Thron in Sichtweite 

Die Chancen, König zu werden, stehen für George recht gut. Denn er steht nach Opa Charles (71) und Vater William (38) an dritter Stelle der Thronfolge. Jedoch könnte es noch eine Weile dauern, bis es tatsächlich so weit ist. Seine Urgroßmutter Elizabeth II. (94) regiert seit über 25.000 Tagen – nie zuvor saß ein britischer Monarch so lange auf dem Thron. Dass die rüstige Seniorin vorzeitig das Zepter weiterreicht, gilt als unwahrscheinlich: „Mein ganzes Leben, sollte es kurz oder lang werden“, versprach die spätere Monarchin an ihrem 21. Geburtstag, wolle sie ihren Untertanen widmen. 


In a handout picture released by Buckingham Palace on July 18, 2020 Britain's Princess Beatrice of York (2R), her husband Edoardo Mapelli Mozzi (R), pose with Britain's Queen Elizabeth II (2L) and Britain's Prince Philip, Duke of Edinburgh (L) outside The Royal Chapel of All Saints at Royal Lodge, Windsor, west of London, on July 17, 2020 after their marriage ceremony. - Prince Andrew's eldest daughter Princess Beatrice married her Italian businessman fiance Edoardo Mapelli Mozzi on July 17 in a small private ceremony in front of Queen Elizabeth II, after postponing the wedding because of the coronavirus outbreak. (Photo by Benjamin Wheeler / BUCKINGHAM PALACE / AFP) / RESTRICTED TO EDITORIAL USE - MANDATORY CREDIT "AFP PHOTO / BENJAMIN WHEELER" - NO MARKETING - NO ADVERTISING CAMPAIGNS - NO USE AS  SOUVENIRS OR MEMORABILIA - RESTRICTED TO SUBSCRIPTION USE - NO SALES -  NO MODIFICATION OR MANIPULATION - MUST INCLUDE ALL INDIVIDUALS IN THE ORIGINAL WHEN PUBLISHED - NO USE AFTER JANUARY 18, 2021 - DISTRIBUTED AS A SERVICE TO CLIENTS /
Prinzessin Beatrice: Hochzeitsshooting ohne Papa
Die Queen-Enkelin hatte am 17. Juli ohne Vorankündigung ihren Verlobten Edoardo Mapelli Mozzi in Windsor geheiratet. Auf den Bildern zeigt sich Beatrice strahlend. Nur ein Mann fehlte ...

Bangen ums Leben

Prinz George Alexander Louis of Cambridge – so sein vollständiger Name – war bereits in großer Gefahr. Ein Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hatte mit der Nachrichten-App Telegram zu einem Terroranschlag gegen den Jungen aufgerufen und dafür die Adresse von Georges Privatschule im Süden Londons veröffentlicht. Der Mann soll auch zu Attacken auf Fußballstadien aufgerufen haben. Ein Gericht verurteilte ihn zu lebenslanger Haft – er muss mindestens 25 Jahre absitzen. 

Erstklassige Haltungsnoten

Als George mit vier Jahren eingeschult wurde, war nur Vater William an seiner Seite. Kate (38) litt damals unter extremer Schwangerschaftsübelkeit. In der Privatschule wird viel Wert auf Höflichkeit, Toleranz, musische Fähigkeiten und Sport gelegt. Auf dem Stundenplan des Prinzen stehen auch Ballett und Schauspiel. „Wir hoffen, dass unsere Schüler diese Schule mit einem starken Sinn für soziale Verantwortung verlassen werden“, betont Direktor Simon O'Malley auf der Website der Thomas's Battersea School. 

George galt anfangs als etwas schüchtern – ganz im Gegensatz zu seiner Schwester Charlotte (5). Sie ist ziemlich keck und sorgte zum Beispiel für viel Gelächter, als sie Zuschauern einer Segelregatta die Zunge zeigte. Charlotte besucht dieselbe Privatschule wie George in der Hauptstadt. Der zweijährige Louis ist hingegen noch wenig in der Öffentlichkeit zu sehen.


17.07.2020, Großbritannien, Windsor: Königin Elizabeth II. (l) schlägt Tom Moore (r), Weltkriegsveteran und Rekord-Spendensammler, während einer Zeremonie im Freien auf Schloss Windsor zum Ritter. Moore hatte mit einem Spendenlauf am Rollator in der Corona-Krise knapp 33 Millionen Pfund (etwa 36 Millionen Euro) gesammelt und es damit ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Das Geld ging an den chronisch unterfinanzierten staatlichen Gesundheitsdienst NHS. Foto: Chris Jackson/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Ein tapferer Spenden-Ritter
Der Brite Tom Moore hat bei seinem Spendenlauf gekämpft wie ein tapferer Ritter. Nun ist der 100-Jährige tatsächlich zum Ritter geschlagen worden - von der Queen, die ihm eine besondere Ehre zuteil werden ließ.

Der Traum vom Fliegen

George teilt die gleichen Interessen wie viele Jungen in seinem Alter: Im Fußballstadion jubelte er neben Vater William kräftig mit. Er findet seiner Mutter zufolge auch Dinosaurier, Käfer und Vulkane super. Zudem mag er alles, was mit der Polizei zu tun hat. Ganz besonders liebt George aber Hubschrauber und er fliegt sehr gern. Kein Wunder, denn er hat ein ganz besonderes Vorbild: Prinz William ist ein ausgebildeter Hubschrauberpilot.

Kleiner Jetsetter

Als kleiner Royal kommt George ganz schön um die Welt. Er war noch nicht mal ein Jahr alt, als er seine Eltern auf einer offiziellen Reise nach Neuseeland und Australien begleitete. 2016 besuchten er und Charlotte mit ihren Eltern Kanada, 2017 ging es dann nach Polen und Deutschland. Medien werteten diese Reise auch als Charme-Offensive Großbritanniens mit Blick auf den Brexit. 


Netherlands' King Willem-Alexander, Queen Maxima, Princess Amalia, Princess Alexia and Princess Ariane pose in the garden of Paleis Huis ten Bosch, The Hague on July 17, 2020, during the traditional photo session at the start of the summer holiday. (Photo by Sem VAN DER WAL / ANP / AFP) / Netherlands OUT
Königliche Lichtgestalten
Die niederländischen Royals punkten mit einer fotografischen Charmeoffensive zum Auftakt der Sommerferien.

Prinz Charming

George ist wie seine Geschwister sehr fotogen. Dass er auf vielen Bildern so locker rüberkommt, hat mit Mama Kate zu tun: Ein Großteil der vom Kensington-Palast veröffentlichten Familienfotos stammen von der Herzogin. So war ihr ältester Sprössling anlässlich seines sechsten Geburtstags auf einem Bild ausgelassen mit Zahnlücke und im Shirt des englischen Fußball-Nationalteams zu sehen.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema