Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Prinz Charles: Erstes Treffen mit den Großeltern
Panorama 10 2 5 Min. 10.05.2020

Prinz Charles: Erstes Treffen mit den Großeltern

Per Skype-Call gratulierten Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa den jungen Eltern.

Prinz Charles: Erstes Treffen mit den Großeltern

Per Skype-Call gratulierten Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa den jungen Eltern.
Foto: Cour Grand-Ducale/Sophie Margue
Panorama 10 2 5 Min. 10.05.2020

Prinz Charles: Erstes Treffen mit den Großeltern

Nathalie RODEN
Nathalie RODEN
Erbgroßherzog Guillaume und seine Ehefrau Stéphanie sind seit den Morgenstunden glückliche Eltern. Per Skype konnten die Großeltern ihren Enkel, der per Kaiserschnitt zur Welt kam, zum ersten Mal sehen.

Es ist ein Junge! Monatelang mussten sich die Luxemburger gedulden, um zu erfahren, ob das Land in absehbarer Zukunft zur Abwechslung wieder einmal von einer Frau angeführt wird oder ob das sprichwörtliche Zepter doch in Männerhand bleibt. 

Nun ist es endlich offiziell: Am Sonntagmorgen um 5.13 Uhr erblickte Charles Jean Philippe Joseph Marie Guillaume in der Maternité Grande-Duchesse Charlotte das Licht der Welt.

Das gab der großherzogliche Hof am Sonntagmorgen in einer offiziellen Stellungnahme bekannt. 

"Kein ganz leichter Moment"

Erbgroßherzog Guillaume, der den Namen seines Sohnes - wie in Luxemburg üblich - "Charel" ausspricht, teilte seine Freude über die Geburt in einer Videonachricht mit:   


Der kleine Prinz fühlt sich in den Armen seines Vaters sichtlich wohl.
Der kleine Prinz fühlt sich in den Armen seines Vaters sichtlich wohl.
Foto: Cour Grand-Ducale/Sophie Margue

Es sei einer der schönsten Tage, die man sich im Leben von Eltern erwarten könne, so der Erbgroßherzog. Er spricht von einem schönen, aber nicht ganz einfachen Moment: Der Prinz kam per Kaiserschnitt zur Welt. 

Mutter und Kind sind wohlauf, heißt es  in dem Schreiben vom großherzoglichen Hof.  

Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa, die aufgrund der aktuell geltenden Corona-Vorschriften nicht persönlich im Krankenhaus vorbeischauen durften, nutzten die modernen Telekommunikationsmöglichkeiten und erkundigten sich per Skype-Call über der Gesundheitszustand der jungen Mutter und ihres Sohnes. 

Zudem erhaschten sie einen ersten Blick auf den jüngsten Familiensproß.

Lesen Sie hier den Wortlaut der Mitteilung:

„ Den Ierfgroussherzog an d’Ierfgroussherzogin hunn déi grouss Freed, d’Gebuert vun hirem Jong matzedeelen. Hien ass haut, Sonnden, den 10. Mee 2020 um 5.13 Auer an der Stater Maternité Grande-Duchesse Charlotte op d’Welt komm. Dee klenge Prënz kritt den Numm Charles Jean Philippe Joseph Marie Guillaume an huet e Gewiicht vun 3,190 kg an eng Gréisst vu 50 cm. Der Mamm an dem Puppelche geet et gutt. D’Ierfgroussherzoglech Koppel freet sech elo schonn drop, hire Landsleit d’Kand kënnen ze presentéieren. Groussherzogleche Palais, den 10. Mee “, heißt es in dem Schreiben. 

Salutschüsse

Um 12 Uhr am Sonntag wurden oberhalb des Rham-Plateaus 21 Salutschüsse durch die Armee abgefeuert.  


Zu Beginn der Sonntagsmesse im Rahmen der Oktave gratulierte derweil auch Weihbischof Leo Wagener der großherzoglichen Familie zum Nachwuchs. "Altesses Royales, Eure Freude ist auch unsere Freude", sagte er. "Mit unserem Gebet in der Kathedrale stellen wir den neuen Prinzen unter den Schutz der Maria, deren Namen er ja auch trägt."

Zuhause mit Geschichte


9.1. Luxemburg-Stadt / 95ster Geburtstag von Grossherzog Jean / Gruppenfotos Grossherzoglicher Palast / 2. Bild , nur die Familie , Kinder , Enkelkinder und Urenkel Foto:Guy Jallay
Die großherzogliche Ahnentafel
Tauchen Sie ein in die Geschichte der Familie Nassau. Von Großherzog Adolph bis Prinz Liam. Klicken Sie sich durch den interaktiven Stammbaum.

Das Kind wird – wie auch schon sein Vater und sein Großvater, Großherzog Henri – auf Schloss Fischbach aufwachsen, dem neuen Zuhause von Erbgroßherzog Guillaume und seiner Gattin Stéphanie, die vor ihrem Einzug zu Fortbildungszwecken ein Jahr in London verbrachten hatten. 

Es sei „ein magischer Ort für ein Kind“, wie die Nummer zwei am großherzoglichen Hof im Januar in einem überraschend offenen Interview mit der Zeitschrift „Point de Vue“ schwärmte. Nicht zuletzt auch aufgrund der umliegenden Wälder. Er würde sich eine Freude daraus machen, das Anwesen und seine geheimen Winkel mit seinem Kind zu erkunden. 

"Ein Freudengebrüll“ 

Lange hatte das Paar, das seit mehr als sieben Jahren verheiratet ist, auf Nachwuchs warten müssen. Umso größer sei schließlich die Freude gewesen, als sie Ende 2019 von der Schwangerschaft erfuhren. „Es war ein Freudengebrüll“, verriet der Thronfolger im „Point de Vue“-Gespräch. 

In Schloss Fischbach wuchs Erbgroßherzog Guillaume zusammen mit seinen Geschwistern Prinz Félix, Prinz Louis, Prinzessin Alexandra und Prinz Sébastien auf.
In Schloss Fischbach wuchs Erbgroßherzog Guillaume zusammen mit seinen Geschwistern Prinz Félix, Prinz Louis, Prinzessin Alexandra und Prinz Sébastien auf.
Foto: LW-Archiv

Drei Monate behielten sie ihr kleines Geheimnis – ihren „blinden Passagier“ – für sich, bevor sie ihrer Familie im Rahmen einer fingierten Einweihungsparty die freudige Nachricht verkündeten. Am 6. Dezember 2019 ließen sie dann auch die ganze Welt an ihrer Freude teilhaben. 


Zu der freudigen Nachricht veröffentlichte der großherzogliche Hof auch neue offizielle Fotos des Paares.
Royaler Nachwuchs im Laufe der Zeit
Erbgroßherzog Guillaume und Ehefrau Stéphanie freuen sich über die Geburt ihres Kindes - ein Anlass, zu dem man auch die Fotoalben vergangener Geburten wieder einmal hervorholen kann.

Besonders freuten sie sich auch über die positive Anteilnahme der Luxemburger. „Ein Baby bedeutet universelle Freude, es ist ein Licht, das die Menschen zusammenführt“, reflektierte Stéphanie damals. 

Für Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa ist  Charles Jean Philippe Joseph Marie Guillaume  bereits das fünfte Enkelkind. Trotzdem dürfte die Freude in diesem Fall besonders groß ausfallen, seien die Großeltern doch geradezu euphorisch und die Erleichterung groß gewesen als sie von der Schwangerschaft erfuhren, so Guillaume. Kein Wunder also, dass sie den Thronfolger in den darauffolgenden Monaten mit Ratschlägen versorgten, um die werdende Mutter bestmöglich zu umsorgen. 

Traditionsreiche Vaterfreuden 

Es ist dann auch Großherzog Henri, an dem sich der frischgebackene Vater offenbar künftig ein Beispiel nehmen will. „Er liebte es mit uns in die Wälder zu gehen. Er röstete Kastanien mit uns und erzählte uns Märchen. Es war fantastisch“, schwelgte der 38-Jährige zu Beginn des Jahres in Kindheitserinnerungen. 

Die ihnen bevorstehende Zeit nach der Geburt betrachten die frischgebackenen Eltern als Lernphase. Angst hätten sie aber keine: „Wir stammen beide aus großen Familien und haben einen guten Rückhalt“, ist sich die 36-jährige Neumama sicher. Stéphanie ist das jüngste von acht Geschwistern, ihr Ehemann Guillaume der älteste Bruder unter fünf Geschwistern.

Besondere Herausforderung


9.1. Luxemburg-Stadt / 95ster Geburtstag von Grossherzog Jean / Gruppenfotos Grossherzoglicher Palast / 2. Bild , nur die Familie , Kinder , Enkelkinder und Urenkel Foto:Guy Jallay
Die großherzogliche Ahnentafel
Tauchen Sie ein in die Geschichte der Familie Nassau. Von Großherzog Adolph bis Prinz Liam. Klicken Sie sich durch den interaktiven Stammbaum.

Zum Zeitpunkt des Interviews war die Ausnahmesituation, welche die Covid-19-Pandemie mit sich brachte, allerdings noch nicht absehbar. So werden auch Guillaume und Stéphanie vermutlich mit neuen Herausforderungen zu kämpfen haben und öfter auf sich alleine gestellt sein als dies üblicherweise der Fall wäre. 

Wichtig ist dem Paar aber vor allem, dass das Kind Geborgenheit erfährt und es trotz der künftigen Rolle seine Kindheit und Jugend unbeschwert ausleben darf. Denn obwohl das Paar das Geschlecht des Kindes im Laufe der Schwangerschaft nicht verriet, stand von vorneherein fest: Es wird ein Thronfolger. 

Dies war nicht immer der Fall. Erst durch ein im Jahr 2011 in Kraft getretenes Gesetz tritt das Erstgeborene des jeweiligen Regenten dessen Erbfolge an, unabhängig vom Geschlecht. Vormals traten nur Frauen an die Spitze des Großherzogtums, insofern kein direkter männlicher Nachfolger diese Aufgabe übernehmen konnte.

Rückblick: Die Geburten der vorigen Thronfolger im Luxemburger Wort:


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Pflegefamilien: an einem sicheren Ort
Hunderte Kinder leben in Luxemburg in Pflegefamilien.Wie diese Kinder ihr Leben meistern, welchen Herausforderungen sich die Familien stellen und was ein Lied damit zu tun hat, erzählen Kinder wie Ronja und Pflegeväter wie Peter Berger.