Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Offizielles Ende einer Tragödie
Panorama 3 Min. 27.09.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Franklin-Expedition

Offizielles Ende einer Tragödie

Festgefahren im Eis: Nach 168 Jahren konnte das Schicksal der Franklin-Expedition endlich geklärt werden.
Franklin-Expedition

Offizielles Ende einer Tragödie

Festgefahren im Eis: Nach 168 Jahren konnte das Schicksal der Franklin-Expedition endlich geklärt werden.
Archivbild
Panorama 3 Min. 27.09.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Franklin-Expedition

Offizielles Ende einer Tragödie

Taucher der kanadischen Parkbehörde haben jetzt die Entdeckung der „HMS Terror“, des zweiten verlorenen Schiffs der Franklin-Expedition von 1845, bestätigen können. Jetzt hoffen sie auf einen bedeutenden Fund an Bord des Wracks.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Offizielles Ende einer Tragödie“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Offizielles Ende einer Tragödie“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Spektakulärer Arktis-Fund
Dicke Eisdecken hatten die Suche nach dem 1848 verlassenen Schiff HMS "Terror" fast unmöglich gemacht. Dann gab ein Inuk den entscheidenden Hinweis - weil er den Mast des Schiffes schon einmal gesehen hatte.
Festgefahren im ewigen Eis: Die HMS Terror auf einer Zeichnung von George Back.
Eines der größten Rätsel der Arktisforschung scheint gelöst. Mitte des 19. Jahrhunderts verschwand die Franklin-Expedition im ewigen Eis. Jetzt glauben Forscher das Wrack des zweiten Schiffes entdeckt zu haben.
meereis-arktis
Rätsel der Arktis von 1845 gelöst
Nahe der King William Insel in Kanadas Arktis liegt eines der Schiffe, mit denen Sir Franklin vor 170 Jahren die Nordwest-Passage entdecken wollte.
Aufnahme von einem der Franklin-Schiffe – Erebus oder Terror – auf dem Meeresboden. Sie stammt von einem Unterwasserfahrzeug.