Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Offizielle Hochzeitsfotos von Harry und Meghan veröffentlicht
Nach der Traumhochzeit wurden jetzt die ersten offiziellen Fotos veröffentlicht.

Offizielle Hochzeitsfotos von Harry und Meghan veröffentlicht

Foto: AFP/Alexi Lubomirski
Nach der Traumhochzeit wurden jetzt die ersten offiziellen Fotos veröffentlicht.
Panorama 21.05.2018

Offizielle Hochzeitsfotos von Harry und Meghan veröffentlicht

Auf den Bildern ist einmal das Brautpaar lächelnd auf einer Treppe in Schwarz-Weiß zu sehen. Auf einem weiteren Foto ist auch die erweiterte Familie zu sehen, samt Königin Elizabeth II. und Meghans Mutter.

(dpa) - Der Kensington-Palast in London hat am Montag die ersten offiziellen Hochzeitsfotos von Prinz Harry (33) und Herzogin Meghan (36) veröffentlicht. Die beiden gaben sich am Samstag auf Schloss Windsor unter großer Anteilnahme der Öffentlichkeit das Jawort. Auf den Bildern des Fotografen Alexi Lubomirski ist einmal das Brautpaar lächelnd auf einer Treppe in Schwarz-Weiß zu sehen. Die beiden anderen Bilder sind Gruppenfotos aus dem prachtvollen grünen Salon von Schloss Windsor.

Das offizielle Hochzeitsfoto zeigt Prinz Harry, Herzog von Sussex (Mitte links), und seine Ehefrau Meghan, Herzogin von Sussex (Mitte rechts), zusammen mit ihren Angehörigen (stehend von links nach rechts): Camilla, Herzogin von Cornwall, Prinz Charles, Prinz von Wales, Doria Ragland, die Brautmutter, Prinz William, Herzog von Cambridge (sitzend von links nach rechts): Jasper Dyer, Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, Königin Elizabeth II., Catherine, Herzogin von Cambridge, Prinzessin Charlotte von Cambridge, Prinz George von Cambridge sowie die Brautkinder Rylan Litt, John Mulroney und (vorne) Ivy Mulroney, Brian Mulroney, Florence van Cutsem, Zalie Warren und Remi Litt.
Das offizielle Hochzeitsfoto zeigt Prinz Harry, Herzog von Sussex (Mitte links), und seine Ehefrau Meghan, Herzogin von Sussex (Mitte rechts), zusammen mit ihren Angehörigen (stehend von links nach rechts): Camilla, Herzogin von Cornwall, Prinz Charles, Prinz von Wales, Doria Ragland, die Brautmutter, Prinz William, Herzog von Cambridge (sitzend von links nach rechts): Jasper Dyer, Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, Königin Elizabeth II., Catherine, Herzogin von Cambridge, Prinzessin Charlotte von Cambridge, Prinz George von Cambridge sowie die Brautkinder Rylan Litt, John Mulroney und (vorne) Ivy Mulroney, Brian Mulroney, Florence van Cutsem, Zalie Warren und Remi Litt.
Foto: AFP/Alexi Lubomirski

Einmal ist nur das Brautpaar mit den Kindern zu sehen, die Meghan in die Kirche begleiteten. Prinz Harry grinst mit seinem Neffen Prinz George um die Wette. Auf einem weiteren Foto ist auch die erweiterte Familie zu sehen, samt Königin Elizabeth II. (92) und Meghans Mutter Doria Ragland (61).

Foto: AFP/Alexi Lubomirski

„Der Herzog und die Herzogin möchten sich gern bei allen bedanken, die an ihrer Hochzeitsfeier teilgenommen haben“, teilte der Palast per Twitter mit. Die beiden schätzten sich sehr glücklich, dass sie diesen Tag mit all den Menschen teilen konnten, die in Windsor dabei waren und es weltweit an den Fernsehbildschirmen verfolgt haben, hieß es weiter. Prinz Harry und Meghan tragen seit ihrer Hochzeit die Titel Herzog und Herzogin von Sussex.


Der Brautstrauß von Herzogin Meghan liegt am Tag nach ihrer Hochzeit zum britischen Prinz Harry auf dem Grabmal des Unbekannten Soldaten im Westminister Abbey. Die Brautsträuße der royalen Bräute werden traditionell auf das Grabmal am Tag nach der Hochzeit gelegt, um an alle jene zu denken, die im Krieg oder im militärischen Konflikt ums Leben kamen. Die Tradition begann mit der Queen Mother, die bei ihrer Hochzeit ihren Strauß auf das Grab ihres Bruders legte, der im Ersten Weltkrieg gestorben war.
Der Brautstrauß von Herzogin Meghan liegt am Tag nach ihrer Hochzeit zum britischen Prinz Harry auf dem Grabmal des Unbekannten Soldaten im Westminister Abbey. Die Brautsträuße der royalen Bräute werden traditionell auf das Grabmal am Tag nach der Hochzeit gelegt, um an alle jene zu denken, die im Krieg oder im militärischen Konflikt ums Leben kamen. Die Tradition begann mit der Queen Mother, die bei ihrer Hochzeit ihren Strauß auf das Grab ihres Bruders legte, der im Ersten Weltkrieg gestorben war.
Foto: Victoria Jones/PA Wire/dpa



Lesen Sie mehr zu diesem Thema