Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Niederlande wollen rauchfrei werden
Panorama 02.07.2018 Aus unserem online-Archiv

Niederlande wollen rauchfrei werden

Ziel ist es, die Niederlande rauchfrei zu machen.

Niederlande wollen rauchfrei werden

Ziel ist es, die Niederlande rauchfrei zu machen.
Foto: Shutterstock
Panorama 02.07.2018 Aus unserem online-Archiv

Niederlande wollen rauchfrei werden

Die niederländische Fluglinie KLM verkauft auf ihren Flügen ab sofort keine Zigaretten mehr.

von Helmut Hetzel

Die niederländische Fluglinie KLM verkauft auf ihren Flügen ab sofort keine Zigaretten mehr. Damit beteiligen sich auch die fliegenden Holländer an der Aktion rauchfreie Niederlande. Denn mittelfristig soll das Rauchen in den Niederlanden in allen öffentlichen Räumen nicht mehr möglich sein, was derzeit noch der Fall ist. Sogar die Supermarktkette Lidl kündigte an, in den Niederlanden keine Zigaretten mehr verkaufen zu wollen. In der niederländischen Gastronomie, wo derzeit noch in dafür eigens gebauten Raucherzimmern der Zug am Glimmstängel möglich ist, sollen diese Raucherzimmer im Jahr 2020 alle abgeschafft werden.

Auch in Vergnügungsparks wie etwa dem bekannten "Efteling" soll dann ein allgemeines Rauchverbot gelten. "Es ist jetzt zehn Jahre her, dass das Rauchverbot in der Gastronomie eingeführt wurde. Es wird inzwischen befolgt. Und im Jahr 2020 wird die gesamte Gastronomie rauchfrei sein", prophezeit der Sozialwissenschaftler Andrea Rozema von der Universität Tilburg.

Der niederländische Staatssekretär für Gesundheit Paul Blokhuis kündigte an, dass er das Rauchen auch auf Gastronomie-Terrassen im Freien ab 2020 verbieten werde. Ziel sei es, die Niederlande rauchfrei zu machen.

Beim niederländischen Gastronomiegewerbe stößt die Kampagne, alle Gastronomiebetriebe völlig rauchfrei zu machen, aber noch immer auf Widerstand. "Man muss doch auf einer Terrasse draußen noch rauchen dürfen. Das kann man nicht auch noch verbieten," meint Rober Willemsen, Direktor des niederländischen Gastronomieverbandes "Horeca Nederland", der selbst vier Kneipen besitzt.

Aber Gesundheitsorganisationen wie das KWF zur Krebsbekämpfung, die Herz-Stiftung und die Lungenstiftung fordern: "Wir müssen eine Generation von Kindern erziehen, die nicht mehr in Kontakt mit Zigaretten kommen." Denn die meisten der heutigen Raucher begannen mit dem Rauchen in der Pubertät und in der Schule im Alter zwischen zwölf und 14 Jahren. "Kinder, die nach dem Jahr 2017 geboren sind, sollten, wenn sie aufwachsen, keinen Kontakt mit Zigaretten mehr haben können," fordern die Gesundheitsorganisationen.

In den Niederlanden raucht derzeit noch knapp ein Viertel der Bevölkerung, 23 Prozent in 2017. Zum Vergleich: In 2001 rauchte noch mehr als ein Drittel aller Niederländer, nämlich 35 Prozent.

Ab 2035, so fordern die Gesundheitsorganisationen, soll die Zahl der Raucher in den Niederlanden auf fünf Prozent gesunken sein.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema