Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nickelodeon hält eine "SpongeBob"-Folge wegen Corona zurück
Panorama 31.03.2021

Nickelodeon hält eine "SpongeBob"-Folge wegen Corona zurück

Nickelodeon hält eine "SpongeBob"-Folge wegen Corona zurück

Foto: SuperRTL
Panorama 31.03.2021

Nickelodeon hält eine "SpongeBob"-Folge wegen Corona zurück

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
In einer Folge der Cartoonserie um den tolpatschigen Schwamm grassiert die "Muschelgrippe". Das ist dem Sender zu nah an der Realität.

Der Cartoonsender Nickelodeon hat eine im Jahr 2019 produzierte Folge seiner beliebten Serie „SpongeBob Schwammkopf“ aus dem Sendeplan genommen. Das gab ein Sprecher des Senders gegenüber dem Branchendienst „Deadline“ bekannt. Der Grund: die momentane Corona-Pandemie.


John Cleese org. (A-Production) - Rockhal - 06.05.2016 - © claude piscitelli
John Cleese sauer über Rassismusvorwurf um "Fawlty Towers"
Der Streamingdienst UKTV hat eine Folge der britischen Comedyserie "Fawlty Towers" kurzzeitig gesperrt. Der Grund: Rassismus im Dialog.

In der Folge „Kwarantined Crab“ (etwa: „Krabbe unter Quarantäne“) aus der 12. Staffel grassiert eine Erkrankung (die „Muschelgrippe“) unter den Gästen des Restaurants „Krosse Krabbe“, in dem Hauptfigur Spongebob als Burgerbrater arbeitet. Ein Mitarbeiter des örtlichen Gesundheitsamtes schließt das Restaurant und stellt alle anwesenden Gäste unter Quarantäne. 

Für Nickelodeon war das offenbar ein bisschen zu nah an der aktuellen Nachrichtenlage: „Wir haben uns mit Rücksicht auf die echte Pandemie, die derzeit grassiert, dazu entschlossen, die Folge nicht zu senden, da sie einen Handlungsstrang mit einer Viruserkrankung enthält“, so der Sender in seinem Statement. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema