Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neue Theorie: Wie aus dem Wolf ein Hund wurde
Panorama 1 18.07.2017

Neue Theorie: Wie aus dem Wolf ein Hund wurde

Forscher haben herausgefunden, dass der Mensch in nur einer Region der Welt den Wolf zum Hund gezähmt hat.

Neue Theorie: Wie aus dem Wolf ein Hund wurde

Forscher haben herausgefunden, dass der Mensch in nur einer Region der Welt den Wolf zum Hund gezähmt hat.
Symbolbild: Shutterstock
Panorama 1 18.07.2017

Neue Theorie: Wie aus dem Wolf ein Hund wurde

Ist der Wolf wieder zurück oder ist es doch nur ein Hund, der in Luxemburg gesichtet wurde? Beide Spezies haben gemeinsame Vorfahren. Vor vielen Jahrtausenden hat er Mensch in nur einer Region der Welt den Wolf zum Hund gezähmt - die Spuren führen auch in eine Region nahe Luxemburg.

(dpa) - Erst wurde in Luxemburg ein wolfsähnliches Tier gesichtet, am Montag wurden unweit dieser Stelle acht Schafe gerissen. War es wirklich der Wolf oder vielleicht nur ein Hund? Beide Spezies haben gemeinsame Vorfahren. In der Frage, wie aus dem Wolf ein Hund wurde, haben Forscher nun ein neues Detail heraus gefunden.

Dieses Tier wurde im Süden Luxemburgs gesichtet. Ist es ein Wolf?
Dieses Tier wurde im Süden Luxemburgs gesichtet. Ist es ein Wolf?
Foto: g4g

Nämlich, dass Jäger und Sammler aus lediglich einer Weltregion den Wolf gezähmt - und damit zum Hund gemacht haben. Das geht aus einer genetischen Studie im Fachblatt „Nature Communications“ hervor, an der Forscher der Universitäten in Mainz und Bamberg beteiligt waren.

Vorherige Theorien widerlegt

Zuvor gab es Theorien, dass Wölfe an mehreren Orten unabhängig voneinander zum Freund des Menschen wurden. Neben Europa werden zum Beispiel auch Ostasien, der Nahe Osten oder Zentralasien als Ursprung des Hundes gehandelt.

Der Übergang vom Wolf zum Hund lief den Forschern zufolge vor 20 000 bis 40 000 Jahren ab. Nicht herausgefunden haben sie allerdings, wo denn nun der Ort liegt, an dem Menschen die Wölfe zu ihren Begleitern machten, sagt die Mainzer Forscherin Amelie Scheu. Die Ergebnisse zeigten aber: „Es war in einem Landstrich, einer Region.“

Die Forscher nahmen für ihre Arbeit unter anderem das Erbgut eines Hundes unter die Lupe, der vor 7000 Jahren lebte und dessen Überreste unweit der Luxemburger Grenze bei Herxheim in Rheinland-Pfalz gefunden wurden.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Acht Schafe gerissen: War es der Wolf?
Ein Landwirt fand am Samstag acht gerissene Schafe auf einer Weide in Garnich - unweit jener Stelle, an der vor einer Woche ein wolfsähnliches Tier gesichtet worden war. Die Naturverwaltung konnte DNS-Spuren entnehmen, die Aufschluss über den Verursacher geben werden.
Dieses Foto hatte ein Landwirt am späten Mittwochabend geschossen.
Frage des Tages
Ein Landwirt hat vergangene Woche im Leudelinger Wald offenbar einen Wolf gesichtet. Wie reagieren Sie darauf?
Wolf (Foto: Shutterstock)
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.