Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neue Lemmy-Statue beim „Hellfest“ - mit seiner Asche
Panorama 1 21.06.2022
Motörhead-Frontmann

Neue Lemmy-Statue beim „Hellfest“ - mit seiner Asche

Die zwölf Meter hohe Statue von Lemmy Kilmister wird am 23. Juni offiziell eingeweiht.
Motörhead-Frontmann

Neue Lemmy-Statue beim „Hellfest“ - mit seiner Asche

Die zwölf Meter hohe Statue von Lemmy Kilmister wird am 23. Juni offiziell eingeweiht.
Foto: Reynaud Julien/APS-Medias/ABACA
Panorama 1 21.06.2022
Motörhead-Frontmann

Neue Lemmy-Statue beim „Hellfest“ - mit seiner Asche

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
Die Metalszene verehrt den 2015 verstorbenen Lemmy Kilmister. Jetzt hat sie einen Wallfahrtsort am französischen Atlantik.

Lemmy Kilmister, der 2015 verstorbene Frontmann der Heavy-Metal-Band Motörhead, ist in der Szene eine Legende. Und so hatte das französische Metal-Festival „Hellfest“ in Clisson (Département Loire-Atlantique) bereits kurz nach seinem Tod beschlossen, den britischen Musiker mit einer Statue zu ehren. Doch nach sechs Jahren bröckelte der Gips am „Lemmy-Monument“ gewaltig, und so musste eine etwas dauerhaftere Lösung her – diesmal standesgemäß aus Metall.

Motörhead und die Asche ihres toten Chefs … 

Bei der diesjährigen Ausgabe des „Hellfest“, es ist insgesamt die 16., feiern die Fans in zwei Etappen (vom 17. bis zum 19. und vom 23. bis zum 26. Juni) im Schatten einer überlebensgroßen Lemmy-Statue aus Stahl, geschaffen von der französischen Bildhauerin Caroline Brisset


In klassischer Pose: Ein halbes Jahr vor seinem Tod stand Lemmy noch in Glastonbury auf der Bühne.
Lemmys Asche in Patronenhülsen an Freunde verteilt
Der Frontmann von Motörhead starb 2015 und wurde in Hollywood begraben. Ein Teil von ihm zirkuliert aber noch im Rock'n-Roll-Business.

Und dieses zwölf Meter hohe und viereinhalb Tonnen schwere Denkmal hat es in sich: darin ist ein Behälter mit einem Teil von Kilmisters Asche eingelassen. Bereits vor rund einem Jahr war bekannt geworden, dass Lemmy noch zu Lebzeiten eine Liste mit engen Freunden erstellt hatte, die nach seinem Tod eine Patronenhülse mit seiner Asche zugeschickt bekamen. Ende 2021 folgte eine weitere Gedenkaktion, als die Mitglieder der Motörhead-Entourage sich Tattoos stechen ließen, die die Asche des Bandgründers enthielten. 

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Offizielle Einweihung nach der Scorpions-Show

Die Band selbst hat der Statue in Clisson bereits ihren Segen gegeben. Lemmy habe eine besondere Verbindung zum Hellfest gehabt, Motörhead habe bereits bei der ersten Ausgabe 2006 auf der Bühne gestanden, so ein offizieller Facebook-Post mit Foto. 

Für den 23. Juni, nach dem Auftritt der Scorpions, bei denen Ex-Motörhead Drummer Mikkey Dee mittlerweile trommelt, sei eine offizielle Einweihung der Statue in Anwesenheit von Dee und Motörhead-Gitarrist Phil Campbell geplant. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Motörhead in der Rockhal
Am Nationalfeiertag bekamen die Luxemburger Rockfans einen besonderen Leckerbissen vorgesetzt: Motörhead machten auf ihrer Aftershock-Tour Station in Belval. Hier die besten Bilder der Show.
Motorhead @ Rockhal 23.06.15