Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach 15 Jahren: Nasa gibt „Opportunity“ auf
Eine Darstellung des Mars-Rovers "Opportunity".

Nach 15 Jahren: Nasa gibt „Opportunity“ auf

Bild: Nasa/EPA/dpa
Eine Darstellung des Mars-Rovers "Opportunity".
Panorama 1 13.02.2019

Nach 15 Jahren: Nasa gibt „Opportunity“ auf

Nach Monaten der Funkstille hat die US-Raumfahrtbehörde die Mission ihres geliebten Mars-Rover für beendet erklärt. Der Roboter hatte davor bemerkenswertes Durchhaltevermögen bewiesen.

(dpa/jt) - Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat die Mission des Mars-Rovers „Opportunity“ offiziell für beendet erklärt, nachdem es nun über Monate kein Lebenszeichen mehr von dem Roboter gegeben hat. Nasa-Experten erklärten am Mittwoch, sie hätten trotz aller Bemühungen nichts mehr von dem Rover gehört, ihr geliebter Roboter sei still geblieben. Die Mission werde daher beendet. 

Am 10. Juni hatte „Opportunity“ seine bislang letzte Nachricht geschickt. Danach überzog ein gigantischer Staubsturm den Planeten - und der Roboter verstummte und war für das Kontrollzentrum nicht mehr zu erreichen.

Der Rover war im Juli 2003 an Bord einer Trägerrakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral gestartet und rund ein halbes Jahr später, am 25. Januar 2004, auf dem Mars gelandet. Seitdem rollte der rund 185 Kilo schwere, sechsrädrige Rover über den Mars – nicht ohne Zipperlein, aber mit bemerkenswertem Durchhaltevermögen. Eigentlich war seine Mission nur auf 90 Tage angelegt gewesen. Statt den ursprünglich geplanten 900 Metern schaffte der Mars-Rover eine Wegstrecke von 45 Kilometern – eine derart lange Strecke hat noch kein anderes Gerät auf einem fremdem Himmelskörper zurückgelegt.


360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nasa-Roboter „InSight“ schickt erste Fotos
Jubel und Freudentränen bei der Nasa: Nach dem Rover „Curiosity“ im Jahr 2012 ist nun auch der Roboter „InSight“ erfolgreich auf dem Mars gelandet - und hat bereits erste Fotos geschickt.
HANDOUT - 26.11.2018, ---: Diese von der NASA zur Verfügung gestellte Illustration zeigt den Nasa-Roboter «InSight» kurz vor der Landung auf dem Mars. Nach einer rund 485 Millionen Kilometer langen Reise setzte der im Mai gestartete Lander «InSight» in der Ebene Elysium Planitia nördlich des Mars-Äquators auf dem roten Planeten auf. Foto: Nasa/Jpl-Caltech/ZUMA Wire/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
Nasa-Roboter erfolgreich auf dem Mars gelandet
Jubel und Freudentränen bei der Nasa: Nach dem Rover „Curiosity“ im Jahr 2012 ist nun auch der Roboter „InSight“ erfolgreich auf dem Mars gelandet. Mit an Bord ist ein deutscher „Marsmaulwurf“.
Mars InSight team members Kris Bruvold (L) and Sandy Krasner react after receiving confirmation that the Mars InSight lander successfully touched down on the surface of Mars on November 26, 2018, inside the Mission Support Area at NASA's Jet Propulsion Laboratory in Pasadena, California. - Cheers and applause erupted at NASA's Jet Propulsion Laboratory as a $993 million unmanned lander, called InSight, touched down on the Red Planet and managed to send back its first picture. (Photo by Bill INGALLS / NASA / AFP) / RESTRICTED TO EDITORIAL USE - MANDATORY CREDIT "AFP PHOTO / NASA/ BILL INGALLS" - NO MARKETING NO ADVERTISING CAMPAIGNS - DISTRIBUTED AS A SERVICE TO CLIENTS