Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mit dem Pferd von der Mosel nach Santiago de Compostela

  • Platzt der große Traum schon am dritten Tag?
  • Der Weg seines Lebens nimmt Gestalt an
  • Auf der Suche nach einem Pferd
  • Die unglaubliche Gastfreundschaft auf dem Weg
  • Die überwältigende Ankunft in Santiago de Compostella
  • Das Abenteuer seines Lebens
  • Platzt der große Traum schon am dritten Tag? 1/6
  • Der Weg seines Lebens nimmt Gestalt an 2/6
  • Auf der Suche nach einem Pferd 3/6
  • Die unglaubliche Gastfreundschaft auf dem Weg 4/6
  • Die überwältigende Ankunft in Santiago de Compostella 5/6
  • Das Abenteuer seines Lebens 6/6

Mit dem Pferd von der Mosel nach Santiago de Compostela

Mit dem Pferd von der Mosel nach Santiago de Compostela

Mit dem Pferd von der Mosel nach Santiago de Compostela


von Michael MERTEN/ 29.02.2020

Exklusiv für Abonnenten

Gilbert Haufs-Brusberg ist auf seinem Pferd Santi von Veldenz bei Bernkastel nach Santiago de Compostela gepilgert. Die Geschichte eines Lebensabenteuers. Oder: "Man kommt nie so zurück, wie man war."

Aus ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Quer durch Spanien: Pfad in die Stille
Wem der Rummel auf dem Jakobsweg zu viel ist, für den gibt es eine Alternative: den noch fast unbekannten Ignatiusweg. Auf ihm wanderte der Gründer des Jesuitenordens vor fast 500 Jahren vom Baskenland nach Katalonien.
SRT-Bild Archivnummer: 1410001023, SPANIEN, SRT-Archivbild, Beschreibung: Baskenland, Pilger auf Ignatiusweg, Foto: menditxik.com, mountain guides Ignatiusweg, Foto: menditxik.c om, mountain guides
Honorarpflichtiges Motiv, www.srt-bild.de, Tel. 08171/4186-6, Fax 4186-85, Konto Postbank München IBAN DE73700100800384573808, BIC PBNKDEFF. Orig.-Name: DSCF2352.JPG, Motiv max. verfügbar in 3264 x 2448 px.
Menschen im Mittelpunkt: „Ein Erlebnis fürs Leben“
Nur 82 Tage benötigte der 63-jährige François Hurt aus Moersdorf, um bis nach Santiago de Compostela zu wandern. Nach zwei Klinikaufenthalten und der völligen Genesung war der Rentner am 13. März in seinem Heimatort gestartet. Am 2. Juni traf er in Nordspanien ein.
Dossier: Menschen im Mittelpunkt
Manchmal machen Leute aus dem normalen Leben durch kleinere oder größere Gesten auf sich aufmerksam - Menschen im Mittelpunkt halt. Wir erzählen ihre Geschichten.
2.5. Lok / MiM / ITV Madeleine Selves-Gilbert , Visiteuse Centre de Retention Foto:Guy Jallay